Link-Systeme mittels Javascript zur Integration
von Literatursuche und Literaturbeschaffung

Die durch das WWW gegebenen Möglichkeiten, von den Suchergebnissen einer Datenbank über Hyperlinks auf elektronische Volltexte zuzugreifen, einzelne Titel online zu bestellen oder mit anderen Datenbanken oder Katalogen zu verknüpfen, werden mittlerweile von vielen Datenbankanbietern genutzt und standardmäßig angeboten.

Das Multsuchsystem E-Connect1, das einen einheitlichen einfachen Zugang zu einer Reihe von relevanten und kostenfreien Datenbanken (darunter vorzugsweise Datenbanken mit Zugriff auf Volltexte) bietet2, enthält einige Linksysteme, die dieselben Möglichkeiten aufweisen und Suchergebnisse mit lokal verfügbaren elektronischen Zeitschriften bzw. mit Bibliotheks-Katalogen verbinden, teilweise auch mit einer automatischen Bestellfunktion. Diese Linksysteme beruhen auf einem relativ einfachen Verfahren, bei dem jeweils die gesamte Ergebnisliste einer Datenbank (50 bis 200 Titel) in das Texteingabefeld eines Formulars eingefügt und dann weiter mit Javascript bearbeitet werden.

Bei der Suche nach vorhandenen E-Zeitschriften werden die Zeitschriftentitel aus der Ergebnisliste herausgefiltert und mit der gegebenen Liste der E-Zeitschriften verglichen. Hierbei bildet das zugängliche E-Zeitschriftenangebot der UB Regensburg vermehrt um den größten Teil der Elsevier-Zeitschriften die Grundlage.

Bei der Suche nach Standorten der Printausgaben von Zeitschriften wird die jeweilige ISSN mit der entsprechenden Http-Adresse plus Suchstring des zu durchsuchenden Bibliothekskatalogs verbunden. Sind die ISSN nicht in der Ergebnisliste angegeben, müssen sie während des Programmablaufs aus einer ISSN-Liste ergänzt werden. Bei fehlenden ISSN kann die Suche auch nach Zeitschriftentiteln erfolgen, u.U. sogar nach abgekürzten Zeitschriftentiteln, obwohl dabei zu ungenaue, manchmal auch keine Ergebnisse erzielt werden.

Die zu Grunde liegenden Javascript-Programme lassen sich sehr leicht abändern. So können die ganz speziellen Bedürfnisse einer Benutzergruppe oder sogar eines einzelnen Benutzers berücksichtigt werden. Wenn z.B. ein Wissenschaftler eine Reihe von Print- und elektronischen Zeitschriften bevorzugt benutzt, so kann eine entsprechende Linkverbindung zu diesen Zeitschriften hergestellt werden, wobei er entweder den sofortigen Zugriff auf eine elektronische Version erhält oder sofort den lokalen Standortnachweis einer Printediton.

Im Multisuchsystem sind die Link-Systeme JADE-LINK, Medline-LINK und Math-LINK integriert. JADE-LINK ist mit der allgemeinen Aufsatzdatenbank JADE, Medline-LINK mit der kostenfreien Medline-Version PubMed und Math-LINK mit der Datenbank MathDatabase verbunden. Die Datenbanken PubMed und MathDatabase bieten zwar bereits Hyperlinkverbindungen zu E-Zeitschriften, aber erst von der Einzeltitelanzeige aus. Medline-LINK und Math-LINK erlauben neben der Verbindung zu Bibliothekskatalogen dagegen die gezielte Suche nach lokal vorhandenen E-Zeitschriften. Wie aus der Abbildung oben zu sehen ist, ist bei Medline-LINK neben dem Zeitschriftentitel auch eine Eintragung MED als Hyperlink3 vorhanden. Der letztere führt zu der Einzelanzeige von PubMed und von hier aus direkt zu dem betreffenden Aufsatz. Vom Zeitschriftentitel aus kommt man zur Homepage oder zum Inhaltsverzeichnis einer E-Zeitschrift. Bei vielen E-Zeitschriften ließe sich hier durch eine entsprechende Erweiterung des Programms auch ein direkter Zugang zu dem einzelnen Aufsatz herstellen.

Die Effizienz dieser Link-Systeme zeigt sich bei der Suche nach E-Zeitschriften in einer guten durchschnittlichen Trefferquote zwischen 10% bis 30%. Hierbei zeigt sich, dass vor allem die Fachgebiete Physik, Mathematik und Medizin sehr gut durch die lokal verfügbaren E-Zeitschriften erschlossen sind und hier die besten Trefferzahlen erreicht werden.

Diese auf viele WWW-Datenbanken anwendbaren und auf lokale Verhältnisse adaptierbaren Link-Systeme kommen durch die genannten Funktionen der Verknüpfung mit E-Zeitschriften bzw. mit Bibliothekskatalogen einschließlich automatischer Bestellfunktion dem Wunsch nach schneller Literaturbeschaffung entgegen. Medline-LINK und die anderen Linksysteme des Multisuchsystems E-Connect zeigen, dass dies schon mit einfachen Javascript-Programmen möglich ist.


Fußnoten
1. Ein ausführlicher Aufsatz über dieses Multisuchsystem (allerdings nur mit dem Linksystem JADE-LINK) erschien in Bibliotheksdienst, H. 9, 1999 (http://www.dbi-berlin.de/dbi_pub/bd_art/bd_99/99_09_09.htm).
2. JADE, Article@INIST, Table of Contents International, Uncover, Elsevier ESTOC Search, Springer-LINK, IDEAL, Wiley, PubMed, PubScience, MathDatabase, Annual Reviews, Electronic Library Osnabrück, Preprintarchive Arxiv und Math-Net für Physik und Mathematik
3. Bei Math-LINK ist ein entsprechender Hyperlink-Eintrag MATH vorhanden.

Hans Hehl
Kurt-Schumacher-Str.25
D-93049 Regensburg
E-Mail: johannes.hehl@bibliothek.uni-regensburg.de