21. Oktober 2018

b.i.t.online   3 / 2015
Interviews

Bequem erreichbar und maßgeschneidert.
Persönliche Beratungsangebote in der Digitalen Bibliothek frei

Olaf Guercke und Jens Mittelbach im Gespräch über die Wissensbar der SLUB Dresden

Ausführliche persönliche Beratungsgespräche zur Förderung von Recherche- und Informationskompetenz, die nach Terminabsprache in ungestörter Atmosphäre abseits der Auskunftstheke stattfinden, werden unter dem Begriff „Research-Consultations“ an vielen US-amerikanischen College- und University Libraries seit geraumer Zeit angeboten. Deutsche Universitätsbibliotheken gestalten persönliche Beratung bislang meist mehr oder weniger informell, indem sie etwa die Kontaktdaten der Fachreferenten mit dem Hinweis auf deren Zuständigkeit für fachspezifische Beratung auf ihren Websites zur Verfügung stellen. Nur in Ausnahmefällen werden formalisierte Services angeboten, die eine Infrastruktur zur Terminvergabe beinhalten. Diese beschränken sich jedoch häufig auf bestimmte Nutzergruppen wie Examenskandidaten oder werden als ergänzende Services innerhalb von Schulungsprogrammen präsentiert. In der deutschen Fachliteratur zu Auskunftsdienst und Informationskompetenzförderung finden solche Modelle der intensiven persönlichen Beratung in Bibliotheken bisher kaum Beachtung.

Stark im Verbund frei

130 Bibliotheken präsentieren online ihre Medien zeitgemäß und mobil.
KuWeit Geschäftsführer Peter Hesse im Gespräch.

Seit Juni 2014 ist „Bibo-Sax.de“ online. Der webbasierte Medienkatalog für die Medien-Suche und die Fernleihe integriert den Bestand mehrerer Bibliotheksverbünde und 130 sächsische Bibliotheken. So können deren Benutzer und ein Vielfaches an potentiellen Nutzern, unterstützt durch aktuelle Suchmaschinentechnologie, in allen Bibliothekskatalogen stöbern und aus den Medien aller beteiligten Bibliotheken das Passende auswählen. Die Entwicklung dieses Standard-Verbund-OPACs auf der Basis von SPIRIT, dem Verbund-OPAC-System von OCLC ist das Ergebnis einer Partnerschaft zwischen OCLC und der Kultur- und Weiterbildungsgesellschaft (KuWeit).