19. September 2018

b.i.t.online   5 / 2015
Nachrichtenbeiträge

Ein langes Leben für Nullen und Einsen –
droht der Verlust unseres kulturellen Gedächtnisses? frei

Roland Koch
Das 21. Jahrhundert wird wohl als dasjenige in die Geschichte eingehen, in dem die Digitalisierung unserer Kulturgüter so richtig in Fahrt gekommen ist. Seien es die Digitalisate alter Meisterwerke oder Handschriften, elektronische Magazine, Webseiten oder Datenbanken – immer mehr Informationen sind als Dateien auf Festplatten, Servern oder CDs verfügbar. Doch niemand weiß heute genau, wie lange diese Datenträger im Gegensatz zu Papier oder Leinwand lesbar sein werden. Droht der Verlust unseres kulturellen Gedächtnisses?

Katalogintegration trifft Web 2.0:

Verbesserte Informationsversorgung in Bundesbehörden frei

Markus Reisener
In Zukunft kann sich prinzipiell jede Bibliothek einer Bundesbehörde am Informations- und Bibliotheksportal des Bundes (ibib) beteiligen. Möglich wird dies durch eine grundlegende Neuausrichtung des Portals, die unterschiedliche Kataloge und Bibliotheksmanagementsysteme auf neue Weise integriert und zugleich Fachdatenbanken und andere Informationsquellen einbezieht. Die bislang eher konventionelle Katalogplattform hat sich damit zu einem modernen, intuitiv nutzbaren Informations- und Wissensportal weiterentwickelt.