15. Oktober 2018
  NEWS

Die SpringerLink-App für das iPhone ist da!

SpringerLink-App bietet komfortalen Zugriff zu einer der größten Plattformen
mit wissenschaftlichen Informationen

Der Wissenschaftsverlag Springer hat eine mobile SpringerLink-App für das iPhone und das iPod Touch herausgebracht, die kostenfrei vom iTunes-App Store heruntergeladen werden kann. Mit dieser App hat der Nutzer direkten Zugriff auf die Plattform www.springerlink.com, auf der Artikel aus über 2.000 wissenschaftlich begutachteten Fachzeitschriften oder Buchkapitel aus 49.000 eBooks abrufbar sind. SpringerLink bietet insgesamt über 5,4 Millionen Dokumente aus allen STM-Bereichen (Science, Technology, Medicine).

Die mobile SpringerLink-App bietet eine Reihe von Funktionen, wie beispielsweise persönliche Benachrichtigungen, eine Speicher- und Weiterleitungsoption, erweiterte Suchfunktionen, Zugriff auf Abstracts oder auf Volltexte (für Abonnenten) mit den entsprechenden bibliografischen Angaben. Zusätzlich bietet die App eine multifunktionale Startseite, von der aus Schlüsselwörter mit der erweiterten Suchfunktion verknüpft werden können. Eine Suche kann gespeichert und direkt von der Startseite aus wieder aufgerufen werden. Der Nutzer kann ebenfalls über diese Startseite benachrichtigt werden, wenn neue Kapitel oder Artikel mit Begriffen aus seiner gespeicherten Suche erscheinen. So kann er seinen Fokus spezifisch auf seine Interessensgebiete einstellen und schnell sehen, wenn neue wichtige Veröffentlichungen dazu erscheinen.

Die App bietet freien Zugang zu den Abstracts, zu über 127.000 wissenschaftlichen Open Access-Artikeln, Buch- und Zeitschriftencovern und weitere Detailinfos zu den einzelnen Dokumenten. Nutzer, die über eine Bibliothek oder eine andere Forschungseinrichtung ohnehin Zugang zu SpringerLink haben, haben mit der App auch Zugriff auf die Volltexte. Sie können sich die Dokumente sofort ansehen, wenn sie über das Abo-Netzwerk verbunden sind. Ist ein Nutzer nicht mit dem Netzwerk verbunden, hat aber einen gültigen Benutzernamen und ein gültiges Passwort, so wird ihm ein Link zum Einloggen angezeigt. Nach dem Login kommt er direkt zum Volltext-PDF seiner ursprünglichen Anfrage. Dokumente können gespeichert und über E-Mail, Facebook und Twitter direkt von der mobilen SpringerLink-App aus weitergeleitet werden.

„Die mobile SpringerLink-App ist ein weiteres Beispiel für die konsequente Ausrichtung von Springer, Wissenschaftlern, Studenten und Fachleuten hilfreiche Online-Anwendungen zur Verfügung zu stellen.“ sagt Patricia Cleary, eProduct Management bei Springer. „Da immer mehr Forschungswissen nicht mehr vom Schreibtisch, sondern von unterwegs abgefragt wird, müssen wir unseren Kunden einen komfortablen Zugang zu unseren wissenschaftlichen Inhalten bieten.“

Die Plattform SpringerLink (www.springerlink.com) bietet elektronische Inhalte aus mehr als 2.000 Wissenschafts- und Fachjournalen, 48.000 eBooks, 1.500 Buchreihen und fast 200 Nachschlagewerken. Die Veröffentlichungen sind aus zwölf verschiedenen Fachgebieten, wie beispielsweise Mathematik, Informatik, Medizin, Technik, Wirtschaft, Recht, Geistes- und Sozialwissenschaften. Darüber hinaus gibt es 25.000 Online-Laborprotokolle aus den Life Sciences und der Biomedizin.

SpringerLink im App Store: http://itunes.apple.com/app/springerlink/id473166018?mt=8


Goooooogle-Anzeigen