22. September 2018
  NEWS

Stadt der Ströme

Interdisziplinäre Perspektiven auf die digitale Stadt in analogen Räumen

Internationale Fachtagung veranstaltet vom Innovationskolleg der Fachhochschule
in Kooperation mit der Stadt Potsdam.

12. bis 14. Juli 2012
Potsdam: Kulturstandort Schiffbauer Gasse, Hans-Otto-Theater.
http://www.stadt-der-stroeme.de/

Die Auswirkung des digitalen Epochenwandels werden aus den Perspektiven der Bibliothekswissenschaft, des Interface Design sowie der Kultur- und Sozialarbeit thematisiert. Renommierte Experten aus New York, San Francisco, Singapur, Antwerpen, Århus, Delft u.a. diskutieren und präsentieren die Schnittstellen und Wechselwirkungen zwischen neuen Digitalen Services und sich ändernden Gewohnheiten und der analogen, immer noch real vorhandenen Lebenswelt der „physischen“ Stadt und ihrer Einrichtungen.

Eine wichtige Rolle spielen dabei städtische Kultur- und Bildungsinstitutionen wie Bibliotheken. Prominente Beispiele und Analysen zur „Informationellen Stadt“ (M. Castells) sind zentraler Ankerpunkt der Diskurse, die die Konferenz versucht anzuregen. Sie richtet sich an Interessierte aus Wissenschaft, Kultur, Verwaltung, Stadtteilarbeit, Wirtschaft und Politik, die sich mit den digital-analogen Schnittstellen und der Frage nach neuen und adäquaten Formen zivilgesellschaftlichen Engagements in unseren Städten auseinandersetzen.

Kontakt: Prof. Dr. Hans-Christoph Hobohm hobohm@fh-potsdam.de
bzw. Dipl. Komm. Judith Pfeffing pfeffing@fh-potsdam.de


Goooooogle-Anzeigen