15. Juni 2024
  WEITERE NEWS
Aktuelles aus
L
ibrary
Essentials

In der Ausgabe 3/2024 (Mai-Juni 2024) lesen Sie u.a.:

  • KI verursacht immer mehr Besorgnis bei Kreativen, Arbeit­nehmern – und Hochschulen
  • Audio-Nutzung in Deutschland: Weniger Radio, mehr Podcasts, mehr Streaming – Bibliotheken noch zurückhaltend
  • Neue wissenschaftliche Zeitschriften: Ein internationaler Überblick
  • Künstliche Intelligenz: Wie sie die Arbeits­märkte revolutioniert und wer davon profitiert
  • Übersicht der europäischen institutionellen Verlagslandschaft: Einblicke aus der DIAMAS-Umfrage
  • Google Scholar unter der Lupe: Eine Analyse der Anfälligkeit für Manipulationen
  • Welche Vorteile haben digitale Ausstellungen von wissenschaftlichen Bibliotheken?
  • Generation Z entdeckt die Liebe zum physischen Buch: Lesen ist sexy
u.v.m.
  fachbuchjournal
Ausgabe 6 / 2023

BIOGRAFIEN
Vergessene Frauen werden sichtbar

FOTOGRAFIE
„In Lothars Bücherwelt walten magische Kräfte.“
Glamour Collection, Lothar Schirmer, Katalog einer Sammlung

WISSENSCHAFTSGESCHICHTE
Hingabe an die Sache des Wissens

MUSIK
Klaus Pringsheim aus Tokyo
Ein Wanderer zwischen den Welten

MAKE METAL SMALL AGAIN
20 Jahre Malmzeit

ASTRONOMIE
Sonne, Mond, Sterne

LANDESKUNDE
Vietnam – der aufsteigende Drache

MEDIZIN | FOTOGRAFIE
„Und ja, mein einziger Bezugspunkt
bin ich jetzt selbst“

RECHT
Stiftungsrecht und Steuerrecht I Verfassungsrecht I Medizinrecht I Strafprozessrecht

uvm

Die Universitätsbibliothek Duisburg-Essen entscheidet sich
für die Discovery & Delivery Lösung Primo von Ex Libris

Primo’s überlegene Rankingtechnologie und die OPAC-Integration in die Recherche
waren ausschlaggebend für die Entscheidung

Die Universitätsbibliothek Duisburg-Essen hat sich nach einer einjährigen Evaluierung diverser kommerzieller Lösungen als auch Open Source Produkten für die Discovery und Delivery Lösung Primo von Ex Libris entschieden.

„Unsere Wahl fiel auf das Produkt Primo von Ex Libris, weil uns neben der nahtlosen Integration des OPACs die am Markt einzigartige Rankingtechnologie in Primo überzeugt hat,“ kommentiert Sigurd Praetorius, Leitender Bibliotheksdirektor der Universitätsbibliothek Duisburg-Essen. „Unser Ziel ist es, den eigenen Entwicklungs- und Pflegeaufwand des neuen Suchportals so gering wie möglich zu halten, und wir haben uns deshalb für die Hostinglösung Primo Direct von Ex Libris entschieden.“

„Die Entscheidung der Universitätsbibliothek Duisburg-Essen für Primo bestätigt erneut die führende Rolle unserer Discovery & Delivery Lösung Primo. Zugleich hat sich gezeigt, wie wichtig unseren Kunden die Kontrolle über die Recherche und die eigenen Daten ist,“ erläutert Ullrich Jüngling, VP Sales Central-East & Southeast Europe bei Ex Libris. „Durch den Einsatz des Primo Central Indexes und der damit verbundenen Content-Neutralität wird auch die optimale Recherche von eRessourcen gewährleistet.“

www.exlibrisgroup.com