27. Mai 2024
  WEITERE NEWS
Aktuelles aus
L
ibrary
Essentials

In der Ausgabe 3/2024 (Mai-Juni 2024) lesen Sie u.a.:

  • KI verursacht immer mehr Besorgnis bei Kreativen, Arbeit­nehmern – und Hochschulen
  • Audio-Nutzung in Deutschland: Weniger Radio, mehr Podcasts, mehr Streaming – Bibliotheken noch zurückhaltend
  • Neue wissenschaftliche Zeitschriften: Ein internationaler Überblick
  • Künstliche Intelligenz: Wie sie die Arbeits­märkte revolutioniert und wer davon profitiert
  • Übersicht der europäischen institutionellen Verlagslandschaft: Einblicke aus der DIAMAS-Umfrage
  • Google Scholar unter der Lupe: Eine Analyse der Anfälligkeit für Manipulationen
  • Welche Vorteile haben digitale Ausstellungen von wissenschaftlichen Bibliotheken?
  • Generation Z entdeckt die Liebe zum physischen Buch: Lesen ist sexy
u.v.m.
  fachbuchjournal
Ausgabe 6 / 2023

BIOGRAFIEN
Vergessene Frauen werden sichtbar

FOTOGRAFIE
„In Lothars Bücherwelt walten magische Kräfte.“
Glamour Collection, Lothar Schirmer, Katalog einer Sammlung

WISSENSCHAFTSGESCHICHTE
Hingabe an die Sache des Wissens

MUSIK
Klaus Pringsheim aus Tokyo
Ein Wanderer zwischen den Welten

MAKE METAL SMALL AGAIN
20 Jahre Malmzeit

ASTRONOMIE
Sonne, Mond, Sterne

LANDESKUNDE
Vietnam – der aufsteigende Drache

MEDIZIN | FOTOGRAFIE
„Und ja, mein einziger Bezugspunkt
bin ich jetzt selbst“

RECHT
Stiftungsrecht und Steuerrecht I Verfassungsrecht I Medizinrecht I Strafprozessrecht

uvm

Springer und Beijing Normal University Press
bringen gemeinsame Buchreihe heraus

Publikationen von Forschungsergebnissen zur Erkennung,
Auswertung und Management von aufkommenden globalen Risiken

Der  Wissenschaftsverlag Springer und die Bejing Normal University Press (BNUP) werden gemeinsam die neue Buchreihe IHDP-Integrated Risk Governance Project Series publizieren. Die Verträge für die ersten sieben Titel der Reihe wurden von Derk Haank, CEO Springer Science+Business Media und Prof. Geng Yang, CEO BNUP, auf der diesjährigen Londoner Buchmesse unterzeichnet.

Das Integrated Risk Governance Projekt (IRG-Projekt) wird durch chinesische und internationale Mittel finanziert, vor allem von dem neuen und ausgezeichneten chinesischen Forschungsprojekt „Global Change, Environmental Risk & Its Adaption Paradigms“. Das IRG-Projekt beschäftigt sich mit globalen Veränderungen und den Auswirkungen von Umweltrisiken sowie der Regionalisierung von chinesischen und globalen Umweltrisiken. Ebenfalls untersucht und bewertet werden Entwicklungsprozesse dieser Umweltrisiken und die globalen und chinesischen Anpassungsmodelle.

Mit dieser Buchreihe soll ein Forum geschaffen werden, bei der Forscher und Fachleute verschiedener Fachrichtungen zum Thema Risikosteuerung zu Wort kommen. Die Buchtitel konzentrieren sich auf das Erkennen, Bewerten und Managen neuer globaler Risiken. Der erste Titel Integrated Risk Governance – Science Plan und Case Study of Large-scale Disasters wird im September erscheinen. Die einzelnen Bände dieser Reihe, basieren auf den IRG-Projekten unter der Leitung des IHDP (International Human Dimension Programme). Die Publikationen wenden sich an Entscheidungsträger in Regierungen, Industrie und Gesellschaft; darüber hinaus sind sie für Wissenschaftler und Studenten geeignet.

Weitere Titel aus der Reihe sind: Risk Modeling and Integrated Models; Understanding Socio-Ecological System from the Perspective of Integrated Risk Governance; Entry and Exit Transitions of Large-scale Disaster Risks; Early Warning System and Implementation for Large-scale Disasters; International Comparative Case Study and Integrated Governance of Large-scale Disasters und Large-scale Disaster Governance and Paradigm.

Das IRG-Projekt ist eines der neuesten Kernprojekte von IHDP (International Human Dimension Programme). IHDP ist ein internationales, fachgebietsübergreifendes Wissenschaftsprogramm, das sich mit der  Erforschung und Entwicklung von Kapazitäten beschäftigt, um gemeinsam zu erarbeiten, welchen Anteil der Mensch an der globalen Umweltveränderung hat. Es betrachtet globale Veränderungen unter sozialwissenschaftlichen Aspekten und ist zwischen Wissenschaft und Praxis angesiedelt.

Der Verlag Bejing Normal University Press (BNUP) wurde 1980 gegründet. In seiner 30-jährigen Geschichte entstand eine Backlist mit über zehntausend Titeln und einer Gesamtauflage von etwa einer Milliarde Titel. BNUP konnte seinen Umsatz kontinuierlich steigern und erfreut sich einer wachsenden Verbreitung und steigendem Ansehen in der Verlagswelt. Heute gilt  BNUP als wichtiger Herausgeber von Philosophie- und Sozialwissenschaftsbüchern und ist auch im Bildungsministerium eine treibende Kraft in der Hochschulbildung und bei den Berufsausbildungsmaterialien.

www.springer.com