19. Oktober 2018
  NEWS

OCLC erreicht ISO-Zertifizierung für Informationssicherheits-Management

OCLC hat die ISO (International Organization for Standardization) 27001:2005 Zertifizierung für Information Security Management der Lloyd `s Register Quality Assurance erhalten. Die Zertifizierung nach ISO 27001 ergänzt die aktuelle ISO 9001:2008 Qualitätszertifizierung und bestätigt, dass OCLC bei der Bereitstellung von sicherer IT-Infrastruktur und der Verwaltung von Rechenzentren anerkannte internationale Standards für Sicherheits-Management einhält.

Die ISO-Norm 27001 bietet IT-bezogene Kontrollen für Sicherheitsmanagementsysteme, die die Einhaltung vieler behördlicher Richtlinien unterstützen. Die ISO-Norm 27001 bestätigt, dass ein Unternehmen in jeder Phase eines Produkts oder einer Dienstleistung ausreichende Qualitätsstandards einhält. Dies wird durch eine Reihe dokumentierter, wiederholbarer Prozesse gewährleistet.

„Während wir unsere Bemühungen fortsetzen, Bibliotheken beim Wechsel zu Web-Scale zu unterstützen, ist es von zunehmender Bedeutung, dass wir robuste Sicherheitsprozesse etabliert haben, die die Daten und die Privatsphäre der Kooperation schützen“, erläutert Jay Jordan, Präsident und CEO von OCLC.

„Diese Zertifizierung beweist, dass wir sichere IT-Services bereitstellen und damit unser Verpflichtung zur Servicequalität nachkommen, sowie unsere Fähigkeit, Bibliotheken bei ihrer Weiterentwicklung im Bereich neue Technologien wie Cloud Computing zu unterstützen“, so Bill Lisse, Global Information Security Officer von OCLC.

www.oclc.org


Goooooogle-Anzeigen