22. Januar 2018
  NEWS

ERLEBTES – ERLESENES – ERDACHTES

Buchvorstellung
am Donnerstag | 4. Oktober 2012 | 17:00 Uhr

in der Gottfried Wilhelm Leibniz Bibliothek

Zehn ereignisreiche Jahre als Direktor der Gottfried Wilhelm Leibniz Bibliothek in Hannover und sein 65. Geburtstag sind Anlass für eine von Kollegen und langjährigen Weggefährten herausgegebene Festschrift zu Ehren von Georg Ruppelt: „Erlebtes – Erlesenes – Erdachtes“.

Eine Auswahl von teils bisher unveröffentlichten Aufsätzen Georg Ruppelts aus den Jahren 2005 bis 2012 zu den Themen „Literarisches & Niedersächsisches“, „Bibliothekarisches“, „Journalistisches“, „Prognostisches & Phantastisches“ bietet einen Einblick in sein literarisches Schaffen und gibt gleichzeitig einen Überblick über besondere Ereignisse der letzten Jahre wie beispielsweise die Aufnahme des Leibniz-Briefwechsels in das Weltdokumentenerbe der UNESCO oder die „Wiederentdeckung“ des Goldenen Briefes.

Die Neuausrichtung der Bibliothek zur Forschungsbibliothek und die fruchtbaren Forschungskooperationen, die sich etwa aus der Übernahme von Teilen der Königlichen Gartenbibliothek Herrenhausen entwickelt haben, dokumentieren die Ziele und Interessen des Geehrten.

Ergänzt wird die Festschrift durch das Publikationsverzeichnis Georg Ruppelts für die Jahre 2007 bis 2012.

Buchinformation:
Georg Ruppelt: ERLEBTES – ERLESENES – ERDACHTES. Eine Auswahl aus den Jahren 2005 bis 2012. Anlässlich des 65. Geburtstages des Verfassers herausgegeben von Peter Marmein, Birgit Dankert und Klaus G. Saur. Mit Beiträgen zu Bibliothek und Forschung von Reinhard Laube, Tobias Möller-Walsdorf, Hubertus Fischer und Joachim Wolschke-Bulmahn.
Hildesheim: Weidmann 2012. 264 S. Leinen
ISBN 978-3-615-00406-9 Euro 29,80


Goooooogle-Anzeigen