19. Oktober 2021
  LESETIPPS bei b.i.t.online
  WEITERE NEWS
 
Aktuelles aus
L
ibrary
Essentials
[+]
[X]

In der Ausgabe 7/2021 (Oktober 2021) lesen Sie u.a.:

  • Die idealen Eigen­schaften für die Arbeit in Bibliotheken in Zeiten des Wandels
  • Preprints haben durch COVID-19 einen enormen Aufschwung erfahren
  • Die Auswirkungen von COVID-19 auf Wissenschaftliche Bibliotheken
  • Studie zur erwarteten Rolle von KI in Bibliotheken und Museen
  • Untersuchung zur Gleichstellung in kanadischen Wissenschaftlichen Bibliotheken
  • Wie oft werden Enzyklopädien heute in wissenschaftlichen Arbeiten zitiert?
u.v.m.
  fachbuchjournal
[+]
[X]
Ausgabe 5 / 2021

VERLAGE
„Uns eint die Liebe zum Buch“ – Verlagsgeschichte und -geschichten

VOLKSWIRTSCHAFT
China, Demo­gra­phischer Wandel, Kapitalismus und Migration

LANDESKUNDE
China | Japan | Indien | Indonesien | Iran

RECHT
u.a. Arbeitsrecht | Bank- und Kapitalmarktrecht | Infektionsschutzgesetz

uvm

De Gruyter kauft den Ontos Verlag

Hochwertiger Zuwachs für den Bereich Philosophie

De Gruyter hat zum 1. Mai den Ontos Verlag in Heusenstamm bei Frankfurt übernommen.

Ontos ist stark international ausgerichtet und bringt  in den Fächern Philosophie und mathematische Logik rund 50 Titel pro Jahr sowie drei Zeitschriften heraus. Die Backlist umfasst gut 300 Publikationen, die zu 90 Prozent englischsprachige Inhalte bieten. Alle Bücher und Zeitschriften erscheinen gedruckt und in elektronischer Form.

„Die Akquisition des Ontos Verlags bedeutet einen qualitativ erstklassigen Zuwachs für unser traditionsreiches Philosophieprogramm“, freut sich Dr. Anke Beck, Vice President Publishing Humanities bei De Gruyter. „Die in 23 Buchreihen erscheinenden Titel ergänzen mit ihrem internationalen Anspruch hervorragend das bestehende Portfolio unter anderem auf den Gebieten der Logik, der Ontologie und der Metaphysik und der analytischen  Philosophie.“

Dr. Rafael Hüntelmann, der den Ontos Verlag 2003 gegründet hat, wird das Programm weiterhin inhaltlich gestalten. Alle eBooks, die bislang auf Ontoslink verfügbar waren, sind nun über De Gruyter Online zu beziehen. „Einen besseren Partner für die Übernahme des Ontos Verlags hätten wir nicht finden können“, sagt Dr. Rafael Hüntelmann.

http://www.degruyter.com/dg/page/601