24. Juni 2024
  WEITERE NEWS
Aktuelles aus
L
ibrary
Essentials

In der Ausgabe 3/2024 (Mai-Juni 2024) lesen Sie u.a.:

  • KI verursacht immer mehr Besorgnis bei Kreativen, Arbeit­nehmern – und Hochschulen
  • Audio-Nutzung in Deutschland: Weniger Radio, mehr Podcasts, mehr Streaming – Bibliotheken noch zurückhaltend
  • Neue wissenschaftliche Zeitschriften: Ein internationaler Überblick
  • Künstliche Intelligenz: Wie sie die Arbeits­märkte revolutioniert und wer davon profitiert
  • Übersicht der europäischen institutionellen Verlagslandschaft: Einblicke aus der DIAMAS-Umfrage
  • Google Scholar unter der Lupe: Eine Analyse der Anfälligkeit für Manipulationen
  • Welche Vorteile haben digitale Ausstellungen von wissenschaftlichen Bibliotheken?
  • Generation Z entdeckt die Liebe zum physischen Buch: Lesen ist sexy
u.v.m.
  fachbuchjournal
Ausgabe 6 / 2023

BIOGRAFIEN
Vergessene Frauen werden sichtbar

FOTOGRAFIE
„In Lothars Bücherwelt walten magische Kräfte.“
Glamour Collection, Lothar Schirmer, Katalog einer Sammlung

WISSENSCHAFTSGESCHICHTE
Hingabe an die Sache des Wissens

MUSIK
Klaus Pringsheim aus Tokyo
Ein Wanderer zwischen den Welten

MAKE METAL SMALL AGAIN
20 Jahre Malmzeit

ASTRONOMIE
Sonne, Mond, Sterne

LANDESKUNDE
Vietnam – der aufsteigende Drache

MEDIZIN | FOTOGRAFIE
„Und ja, mein einziger Bezugspunkt
bin ich jetzt selbst“

RECHT
Stiftungsrecht und Steuerrecht I Verfassungsrecht I Medizinrecht I Strafprozessrecht

uvm

Zeutschel unterstützt Errichtung des Hesse-Kabinetts in Tübingen

Das finanzielle Engagement der Zeutschel GmbH und weiterer Sponsoren machte es möglich, dass in der Universitätsstadt ein neuer literarischer Gedenkort für den großen deutschen Dichter und Schriftsteller des 20. Jahrhunderts entstanden ist. Das kleine Kabinett wurde in einem Teil der Räume des Antiquariates Heckenhauer bei der Tübinger Stiftskirche eingerichtet. Von 1895 bis 1899 hatte Hermann Hesse dort eine Buchhändlerlehre absolviert.

Zeutschel zeigt kulturelles Engagement und beteiligt sich an der Finanzierung des Hesse-Kabinetts in Tübingen

Für Geschäftsführer Jörg Vogler ist das Kultursponsoring Teil der Unternehmensphilosophie: „Ob mit unseren Scan- und Mikrofilmsystemen oder als Förderer kultureller Projekte: Zeutschel trägt dazu bei, die ‚Zukunft der Vergangenheit' zu sichern".

Er freut sich über Pläne der Stadtverwaltung, sich noch stärker als Bücher-Stadt zu präsentieren und sieht sich als heimatverbundenes Unternehmen in der Verantwortung: „Wir helfen gerne dabei, Orte zu schaffen, die eine intensive Beschäftigung mit Literatur und Büchern ermöglichen".

„Wir freuen uns, dass wir die Firma Zeutschel als Partner für dieses Projekt gewinnen konnten", sagt Daniela Rathe, Leiterin des Fachbereichs Kultur der Universitätsstadt Tübingen. „Das Hesse-Kabinett ist für Tübingen ein wichtiger Erinnerungsort. Nicht nur weil Hermann Hesse hier eine entscheidende Lebensphase auf seinem Weg zu einem Schriftsteller mit Weltruhm erlebt hat. Vielmehr ist das Hesse-Kabinett ein Beispiel für das literarische Erbe und den lebendigen Buchhandel".

Im Hesse-Kabinett befindet sich eine Ausstellung mit Dokumenten und Reproduktionen, die über Leben und Werk von Hermann Hesse Auskunft geben. Herzstück ist die denkmalgeschützte, gusseiserne Wendeltreppe aus Hesses Zeit sowie die beiden Originalbücherregale, mit alten Bänden bestückt. Neben Büchern gibt es auch Tafeln mit Zitaten vom oder über den Dichter und fünf beleuchtete Vitrinen, die mit wechselnden Exponaten bestückt werden können. Das Hesse-Kabinett steht den Besuchern immer Freitags bis Sonntags von 14 bis 17 Uhr bei freiem Eintritt zur Verfügung.

http://www.zeutschel.de