22. Oktober 2021
  LESETIPPS bei b.i.t.online
  WEITERE NEWS
 
Aktuelles aus
L
ibrary
Essentials
[+]
[X]

In der Ausgabe 7/2021 (Oktober 2021) lesen Sie u.a.:

  • Die idealen Eigen­schaften für die Arbeit in Bibliotheken in Zeiten des Wandels
  • Preprints haben durch COVID-19 einen enormen Aufschwung erfahren
  • Die Auswirkungen von COVID-19 auf Wissenschaftliche Bibliotheken
  • Studie zur erwarteten Rolle von KI in Bibliotheken und Museen
  • Untersuchung zur Gleichstellung in kanadischen Wissenschaftlichen Bibliotheken
  • Wie oft werden Enzyklopädien heute in wissenschaftlichen Arbeiten zitiert?
u.v.m.
  fachbuchjournal
[+]
[X]
Ausgabe 5 / 2021

VERLAGE
„Uns eint die Liebe zum Buch“ – Verlagsgeschichte und -geschichten

VOLKSWIRTSCHAFT
China, Demo­gra­phischer Wandel, Kapitalismus und Migration

LANDESKUNDE
China | Japan | Indien | Indonesien | Iran

RECHT
u.a. Arbeitsrecht | Bank- und Kapitalmarktrecht | Infektionsschutzgesetz

uvm

„Perspektiven der Wirtschaftspolitik“ ab 2014 bei De Gruyter

Die Wissenschaftszeitschrift ist Zeitschrift des „Vereins für Socialpolitik“

Ab 2014 erscheint die Zeitschrift „Perspektiven der Wirtschaftspolitik“ gedruckt und online bei De Gruyter. Sie ist seit 14 Jahren eine der zwei Zeitschriften des Vereins für Socialpolitik (VfS) und wird insbesondere von den rund 3.800 Mitgliedern bezogen. Der „Verein für Socialpolitik“ ist die größte Vereinigung von Wirtschaftswissenschaftlern im deutschsprachigen Raum und die drittgrößte weltweit.

 „Mit der Übernahme der „Perspektiven der Wirtschaftspolitik“ verzeichnet das wirtschaftwissenschaftliche Programm des Verlags einen bedeutenden Zuwachs“, freut sich Jan Schmidt, Senior Editorial Director Legal & Economics von De Gruyter. „Wir erreichen mit ihr eine neue Zielgruppe nicht nur innerhalb, sondern auch außerhalb der Universitäten im angewandten Bereich.“

Die Zeitschrift übernimmt im Bereich der wirtschaftswissenschaftlichen Fachzeitschriften eine Brückenfunktion, indem sie sich mit ihren von Wissenschaftlern verfassten Inhalten explizit an die Wissenschaft als auch an Nicht-Spezialisten richtet, besonders an Praktiker mit wirtschaftswissenschaftlichem Hintergrund, die ihre Kenntnisse über den Stand der Forschung aktualisieren wollen.

Die „Perspektiven der Wirtschaftspolitik“ erscheinen vier Mal jährlich und umfassen das gesamte Spektrum der Wirtschaftswissenschaften und ihrer Nachbarwissenschaften. Insbesondere schließt die Zeitschrift betriebswirtschaftliche Fragen ein. Federführender Herausgeber ist Minister a.D. Professor Dr. Karl-Heinz Paqué.

http://www.degruyter.com/