16. Mai 2022
  WEITERE NEWS
Aktuelles aus
L
ibrary
Essentials

In der Ausgabe 3/2022 (Mai 2022) lesen Sie u.a.:

  • Bücherverbote und Bedrohungen nehmen in US-Bib­lio­theken rasant zu
  • Ukraine-Krieg verstärkt Informationsbedürfnis und erhöht die Sorge vor Cyberangriffen?
  • Die Auswirkungen von nicht-linearen Texten, Hyperlinks und oberflächlichem Lesen auf das Textverständnis
  • Mobiltechnologie und ihre Folgen für den Lärmpegel in wissenschaftlichen Bibliotheken
  • KI: immer schneller, besser und kostengünstiger, aber ethische Bedenken nehmen ebenfalls zu
  • Mögliche Folgen der KI auf die Bibliotheksarbeit
  • Studie zu Predatory Journals und Konferenzen: kein marginales Thema
u.v.m.
  fachbuchjournal
Ausgabe 2 / 2022

BUCHWISSEN­SCHAFTEN
Bedroht! Geschichte der Zerstörung und Bewahrung des Wissens

RECHT
Juristen jüdischer Herkunft | Betriebs­verfassungsgesetz | Insolvenzrecht | Zivilprozessrecht| Arbeitsrecht | Bürgerliches Recht

LANDESKUNDE
Russland und Zentralasien | Türkei | Japan | Iran | Bangladesch

MEDIZIN | GESUNDHEIT
Ernährungspolitik. Lebensmittellobby

uvm

Biblio-Trend 2014 – „Bibliotheksprioritäten“

Impulse, Tipps & Erfolgsfaktoren für Bibliotheken

Vom 18. März bis 4. April tourt die Biblio-Trend 2014, die Tagung für Bibliotheken, bereits zum neunten Mal mit aktuellen Trendthemen durch 9 Städte in Deutschland und Österreich. „Wir möchten möglichst vielen Bibliotheken die Teilnahme ermöglichen. Deshalb sorgen wir für kurze Anfahrtswege. Und außerdem wird die Teilnahme auch in diesem Jahr kostenlos sein“, erklärt Organisator Steffen Drayß von der OCLC GmbH.

Digitale-Medien, Smartphones, Internet und soziale Netzwerke sind für Bibliotheksbenutzer längst alltäglich und unverzichtbar. Bibliotheken, die ihre Kunden wirklich erreichen möchten, stehen dadurch vor großen Herausforderungen: Wie kann ich diese Trends und Technologien nutzen? Was ist zu tun? Wo fange ich an?

Die Biblio-Trend 2014 soll helfen, die wichtigsten Trends für die Bibliothek zu erkennen und effizient zu nutzen. Dazu liefern die Referenten jede Menge Impulse, Tipps, und praktische Beispiele. Ein besonderes Highlight wird der Vortrag von Martin Kramer von der Mediothek in Krefeld sein. Er ist mit seinen Social Media-Aktivitäten sehr erfolgreich und bewegt dort viel. In Social-Media-Rankings ist Krefeld sogar die führende Öffentliche Bibliothek in Deutschland. 

In seinem Vortrag: „Soziale Netze gezielt nutzen - Kann uns das Frühstücksfoto die Zukunft sichern?“ gibt er wichtige Erfahrungen und Tipps an interessierte Bibliotheken weiter.

Die OCLC-Referenten Christian Hasiewicz und Andreas Serr präsentieren außerdem die Themen:

  • Vernetzt, mobil und digitale Medien im Griff - So behauptet sich Ihre Bibliothek heute im Web“

  • Wer kooperiert gewinnt - Das bringt die neue Zusammenarbeit“

  • Wissen wo´s lang geht - Kundenbedürfnisse und Kennzahlen im Blick“

Die Referenten:

Martin Kramer
Christian Hasiewicz
Andreas Serr

Eckdaten zur Biblio-Trend 2014

Die Veranstaltung findet in 9 Städten in Deutschland und Österreich statt:

18. März Wien
19. März München
20. März Stuttgart
21. März Frankfurt a.M.
31. März Leipzig
01. April Berlin
02. April Hamburg
03. April Dortmund
04. April Köln

Es fallen für diese Weiterbildungsveranstaltung keine Teilnahmegebühren an.
Sie wird komplett vom Veranstalter gesponsert.
Weitere Informationen und Anmeldung unter: www.biblio-trend.de
Fragen an Steffen Drayß, Tel.: +49 (0)6324 9612-4212

www.biblio-trend.de
www.worldcat.org