19. Dezember 2018
  NEWS

Kooperation zwischen ZB MED und Springer Open Leibniz-Institute
erhalten Rabatte bei Publikationsgebühren

Die ZB MED – Leibniz-Informationszentrum Lebenswissenschaften fördert mit ihrem Engagement für Open Access den freien Zugang zu Wissenschaft und Forschung. Mit Springer Open hat sie nun eine Kooperation ausgehandelt, um Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern der Leibniz-Gemeinschaft das Publizieren zu erleichtern. Die Kooperation umfasst Open-Access-Zeitschriften, die bei Springer Open – einschließlich BioMed Central – erscheinen. Leibniz-Institute, die mit der ZB MED eine Kooperation eingehen, erhalten eine Ermäßigung auf die Publikationsgebühren dieser Medien. Bislang haben sieben Leibniz-Institute die Vereinbarung unterschrieben.

"Wir haben diese Kooperation ins Leben gerufen, um anderen Leibniz-Instituten und der Leibniz-Gemeinschaft Kosten zu ersparen und den Erfahrungsaustausch zwischen den teilnehmenden Leibniz-Instituten zu verbessern", beschreibt Ulrich Korwitz, Direktor der ZB MED, die Ziele des Programms "Springer Prepay Membership der Leibniz-Gemeinschaft." Darüber hinaus soll durch das Projekt das Publizieren im Open Access gefördert werden. Alle über die Kooperation bei Springer Open erschienenen Publikationen werden nach den Grundsätzen des Open Access auch in LeibnizOpen verfügbar gemacht. LeibnizOpen ist das zentrale Verzeichnis der im Open Access verfügbaren Publikationen der Leibniz-Gemeinschaft. Die ZB MED ist für die Sektionen C (Lebenswissenschaften) und E (Umweltwissenschaften) bei LeibnizOpen verantwortlich.

http://www.leibnizopen.de/


Goooooogle-Anzeigen