22. April 2018
  NEWS

Intota ermöglicht die Transformation von Bibliotheksworkflows

ProQuest erweitert die Plattform für Bibliotheksdienste um neuartige Funktionen

Bei der Verwaltung von elektronischen Inhalten werden Bibliotheken mit einigen Herausforderungen konfrontiert. Nun gibt es eine flexible Lösung, die diese Arbeitsabläufe verschlankt. www.proquest.com gab heute die Verfügbarkeit von Intota™ bekannt. Die transformative Plattform für Bibliotheksdienste verbindet branchenführende Verwaltungsfunktionen, Discovery und Evaluierungsleistung in einer einzigen Lösung. Und im Gegensatz zu anderen Bibliotheksmanagementsystemen zeichnet sich Intota durch ein Lebenszyklusmanagement für elektronische Quellen aus, das z. B. Demand Driven Acquisition (DDA) und die branchenweit zuverlässigste und umfangreichste Knowledgebase für Bibliotheksquellen beinhaltet.

„Intota verwandelt Bibliotheksworkflows“, erklärt Jane Burke, Vice President, Strategic Initiatives, ProQuest. „Die nahtlose Integration von Verwaltung, Discovery und Evaluierung, die unsere Knowledgebase erst möglich macht, bietet mehr Wert und ideale Leistungen - so wird Ihre Bibliothek im wahrsten Sinne des Wortes transformiert.“

Da sich in Bibliotheksbeständen immer mehr elektronische Medien befinden, haben sich auch die Anforderungen für die Verwaltung und Bereitstellung dieser Bestände komplett gewandelt. Die Multi-Tenant- und SaaS-Architektur von Intota bietet den Bibliotheken Flexibilität, sodass sie eine für ihren individuellen Bestand geeignete Verwaltungsweise entwickeln können. Intota vereint zahlreiche Arbeitsabläufe in einer Plattform; Wert und Effizienz werden durch die optimale Nutzung von erstklassiger Funktionalität gesteigert.

„Die Einführung von Intota ist für Bibliotheken transformierend, zudem spiegelt sie die starke Präsenz von elektronischen Quellen im Bestand einer Bibliothek wider. Durch den Wandel vom gedruckten zum elektronischen Werk sind neue Workflows für die Verwaltung und Evaluierung unserer Bestände nötig“, so Judi Guzzy, als Bibliothekarin des Johnson County Community College zuständig für technische Dienste, und Entwicklungspartner für Intota. „Wenn wir zu einem einheitlichen Workflow wechseln, wird es uns leichter fallen, unseren Studenten und Dozenten innovative Verfahren für die Discovery und den Zugang zu Informationen anzubieten, während unseren Bibliothekaren gleichzeitig hochwertigere Daten zur Verfügung stehen, die eine fundierte Grundlage für Sammlungsentscheidungen bilden.“

www.proquest.com


Goooooogle-Anzeigen