22. Oktober 2021
  LESETIPPS bei b.i.t.online
  WEITERE NEWS
 
Aktuelles aus
L
ibrary
Essentials
[+]
[X]

In der Ausgabe 7/2021 (Oktober 2021) lesen Sie u.a.:

  • Die idealen Eigen­schaften für die Arbeit in Bibliotheken in Zeiten des Wandels
  • Preprints haben durch COVID-19 einen enormen Aufschwung erfahren
  • Die Auswirkungen von COVID-19 auf Wissenschaftliche Bibliotheken
  • Studie zur erwarteten Rolle von KI in Bibliotheken und Museen
  • Untersuchung zur Gleichstellung in kanadischen Wissenschaftlichen Bibliotheken
  • Wie oft werden Enzyklopädien heute in wissenschaftlichen Arbeiten zitiert?
u.v.m.
  fachbuchjournal
[+]
[X]
Ausgabe 5 / 2021

VERLAGE
„Uns eint die Liebe zum Buch“ – Verlagsgeschichte und -geschichten

VOLKSWIRTSCHAFT
China, Demo­gra­phischer Wandel, Kapitalismus und Migration

LANDESKUNDE
China | Japan | Indien | Indonesien | Iran

RECHT
u.a. Arbeitsrecht | Bank- und Kapitalmarktrecht | Infektionsschutzgesetz

uvm

Metadatenbank VLB+:
Ausschreibung für Titelinformationssystem/Digitale Vorschau

Die Einführung eines branchenweiten Titelinformationssystem, das über die Inhalte gedruckter Verlagsvorschauen hinaus umfassende Informationen und vielfältige Funktionen bietet, ist ein wichtiger Bestandteil des Branchenprojekts Metadatenbank VLB+.  Die  MVB Marketing- und Verlagsservice des Buchhandles GmbH hat gemeinsam mit der Task Force Metadatenbank - zusammengesetzt aus Vertretern der verschiedenen Sparten - im Juni ein Lastenheft mit allen Anforderungen an das System erarbeitet. In Zusammenarbeit mit Kirchner + Robrecht management consultants (K+R) hat die MVB Anfang Juli die Suche nach einem oder mehreren Partnern für die Realisierung des digitalen Titelinformationssystems inkl. der Entwicklung eines Prototyps gestartet.

Das branchenweite Titelinformationssystem soll  zu allen Titeln umfassende marketingrelevante Informationen und Möglichkeiten bieten wie Multimediaelemente, Bestellfunktion und verlagsübergreifende Filterung. "Wir halten uns dabei streng an den Ansatz, das Rad nicht neu erfinden zu wollen", erläutert Ronald Schild, Geschäftsführer der MVB, die Gründe für die Ausschreibung. Im Gegenteil:  "Wir  wollen vielmehr diejenigen Spezialisten ermitteln, die auf möglichst viel vorhandene Kompetenz und möglichst weit entwickelte Softwareprodukte zurückgreifen können." Grundlagen und Teilaspekte, die bereits realisiert  sind, werden in das Projekt eines branchenweiten Titelinformationssystems eingebracht. Ebenso ist die Einbindung in bestehende Prozesse und Daten des VLB ein wichtiger Teil des Konzepts. Mit diesem Ansatz soll erreicht werden, dass möglichst vielen Branchenteilnehmern sehr schnell ein funktionales System zur Verfügung gestellt werden kann.

Unternehmen, die an der technischen Umsetzung und Weiterentwicklung eines Titelinformationssystems interessiert sind, sind dazu eingeladen, ein Lösungskonzept bis zum 13. August 2014 einzureichen. Die Projektunterlagen mit allen Anforderungen an Umfang, Funktionalität und Systemarchitektur sowie Use Cases stehen auf www.info.vlb.de zum Download zur Verfügung. Die Entscheidung, mit welchem Partner oder welcher Partnerkonstellation die Anforderungen am besten umgesetzt werden können, wird auf Basis eines bereits definierten Kriterienkatalogs getroffen und soll im Herbst abgeschlossen sein.

www.vlb.de
www.mvb-online.de