23. Oktober 2021
  LESETIPPS bei b.i.t.online
  WEITERE NEWS
 
Aktuelles aus
L
ibrary
Essentials
[+]
[X]

In der Ausgabe 7/2021 (Oktober 2021) lesen Sie u.a.:

  • Die idealen Eigen­schaften für die Arbeit in Bibliotheken in Zeiten des Wandels
  • Preprints haben durch COVID-19 einen enormen Aufschwung erfahren
  • Die Auswirkungen von COVID-19 auf Wissenschaftliche Bibliotheken
  • Studie zur erwarteten Rolle von KI in Bibliotheken und Museen
  • Untersuchung zur Gleichstellung in kanadischen Wissenschaftlichen Bibliotheken
  • Wie oft werden Enzyklopädien heute in wissenschaftlichen Arbeiten zitiert?
u.v.m.
  fachbuchjournal
[+]
[X]
Ausgabe 5 / 2021

VERLAGE
„Uns eint die Liebe zum Buch“ – Verlagsgeschichte und -geschichten

VOLKSWIRTSCHAFT
China, Demo­gra­phischer Wandel, Kapitalismus und Migration

LANDESKUNDE
China | Japan | Indien | Indonesien | Iran

RECHT
u.a. Arbeitsrecht | Bank- und Kapitalmarktrecht | Infektionsschutzgesetz

uvm

Schweitzer engagiert sich für die Weiterführung des SWETS Geschäfts

Schweitzer Fachinformationen hat ein indikatives Angebot zum Erwerb der Kundenkartei von Swets abgegeben. Eine finale Entscheidung wird ab Mitte Oktober erwartet.

Dieses Angebot von Schweitzer Fachinformationen beinhaltet auch die Übernahme der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, gemäß HGB § 613a, entsprechend des angestrebten Geschäftsumfangs. Allen Kunden, die zu Schweitzer wechseln, wird ein reibungsloser Übergang aller laufenden Geschäftsbeziehungen angeboten.

Die Gespräche mit der Verhandlungsführung von Swets sind fortgeschritten, wurden aber bis zum 14.Oktober 2014 unterbrochen, solange das exklusive Verhandlungsrecht mit einem anderen Unternehmen besteht.

Philipp Neie, Geschäftsführer Schweitzer Fachinformationen: „Wir sind sehr besorgt über den kritischen Zeitpunkt sowie die Unterbrechung der Verhandlungen und wollen zum Wohle der Mitarbeiter, Bilbilotheken und Verlage für eine bestmögliche Weiterführung der Geschäftsbeziehungen einstehen. Augenblicklich möchten wir insbesondere allen Bibliotheken empfehlen, nicht unter Druck zu handeln. Die derzeitige Situation ist schwierig, kann jedoch unter kompetenter Fortführung erfolgreich gelöst werden.“

www.schweitzer-online.de