6. Dezember 2022
  WEITERE NEWS
Aktuelles aus
L
ibrary
Essentials

In der Ausgabe 8/2022 (Nov./Dez. 2022) lesen Sie u.a.:

  • Wohin entwickelt sich das Peer-Review-Verfahren?
  • Entwicklung eines Leitfadens für Lehrkräfte zur Evaluierung von Fachzeitschriften
  • Studie zum Vertrauen in das globale Wissenschaftssystem
  • Globale Digital-Trends
  • Globaler Open-Access-Zeitschriftenmarkt hat auch 2021 von COVID-19 profitiert
  • EBSCO prognostiziert für 2023 verhältnismäßig moderate Steigerungen bei den Zeitschriftenpreisen
  • Open Science ist kein Selbstläufer
  • „Prominente“ Verzerrungen
    beim Peer-Review-Verfahren
u.v.m.
  fachbuchjournal
Ausgabe 6 / 2022

KUNST | FOTOGRAFIE
Utopie auf Platte

LANDESKUNDE

  • Letzte Geheimnisse des Orients
  • Russland | Putin

PHILOSOPHIE
Ökonomie bei Platon

WISSENSCHAFTSGESCHICHTE
Alexander von Humboldt:
Geographie der Pflanzen

RECHT
Staatsrechtslehrer | Rechtsgeschichte | Verfassungsrecht | Verwaltungsrecht | Insolvenzrecht | Steuerrecht | Umwelt- u. Planungsrecht | Zivilprozessrecht | Bürgerliches Recht | Schuldrecht

VERLAGE
150 Jahre Harrassowitz

BIOGRAFIEN
Frauenspuren

uvm

Deutscher Bibliotheksverband feiert „Tag der Bibliotheken“ in Kiel

Preisverleihung „Bibliothek des Jahres“ 2014 an die „ZBW – Deutsche Zentralbibliothek
für Wirtschaftswissenschaften“ und Start der Imagekampagne „Netzwerk Bibliothek“

Der Deutsche Bibliotheksverband  (dbv) verleiht am 24.10.2014 – am „Tag der Bibliotheken“ – zum fünfzehnten Mal den Preis „Bibliothek des Jahres“ am Ort des Preisträgers. In diesem Jahr erhält die ZBW – Deutsche Zentralbibliothek für Wirtschaftswissenschaften in Kiel die Auszeichnung „Bibliothek des Jahres 2014“. Der Preis ist der einzige nationale Bibliothekspreis in Deutschland.

Mit der ZBW wird eine Bibliothek geehrt, die sich den Herausforderungen des technologischen Wandels stellt und ihre exzellenten digitalen Leistungen mit höchster Servicequalität für Forschende, Lehrende und Studierende verbindet. Die Bibliothek beschreitet mit dem Einsatz von sozialen Medien selbstbewusst neue Wege in der Dienstleistung für die Informationsversorgung und geht damit weit über die üblichen Bibliotheksstandards hinaus. „Die ZBW ist eine radikal moderne Bibliothek, deren Kunden- und Innovationsorientierung als Vorbild für andere Bibliotheken dienen kann. Ihr Wissen gibt die ZBW an Bibliotheken im In- und Ausland weiter und trägt zur Weiterentwicklung der gesamten Bibliothekswelt bei.“, so Verbandsvorsitzender Dr. Frank Simon-Ritz.

Der Bibliotheksverband startet gleichzeitig die neue, bundesweite Imagekampagne „Netzwerk Bibliothek“ aller Bibliotheken in Deutschland. Ob E-Books, kostenloses WLAN, E-Learning, digitale Datenbanken, internetfähige Computer, E-Reader oder E-Journals: Die Kampagne fokussiert die digitalen Angebote und Services der Bibliotheken und zeigt Veranstaltungen und – ganz im Netzwerkgedanken – auch Kooperationen der Bibliotheken mit lokalen Partnern. Gefördert vom Bundesministerium für Bildung und Forschung begleitet die Kampagne die Entwicklungen der Bibliotheken bis zum Jahr 2017. Schon jetzt sind bereits über 1.000 Bibliotheken Partner der Kampagne.

www.bibliotheksverband.de