21. Januar 2022
  WEITERE NEWS
 
Aktuelles aus
L
ibrary
Essentials
[+]
[X]

In der Ausgabe 9/2021 (Dezember 2021) lesen Sie u.a.:

  • Anwendung des UTAUT-Modells: Akzeptanz von modernen Technologien in Bibliotheken
  • Hat der Schreibstil in Abstracts Einfluss auf die Anzahl von Zitierungen?
  • Was sind „grüne Bibliotheken“?
  • Nachhaltigkeit in und für Bibliotheken
  • Studie zur Zukunft der Bibliotheken
  • Web3 als die neue, dezentrale Zukunft des Internets?
u.v.m.
  fachbuchjournal
[+]
[X]
Ausgabe 6 / 2021

IM FOKUS

  • Geschichte der Menschenrechte
  • Richtig satt werden. Gespräch mit Prof. Dr. Biesalski
  • Folgen von Lockdown und Isolation

LANDESKUNDE
Deutschland und Russland | Orient | Japan

BIOGRAFIEN
Frauen im Nationalsozialismus

RECHT
Rechtsgeschichte | Verfassungsrecht | Erbrecht | Umweltschutz im Luftverkehrsrecht

MEDIZIN

  • Winnacker: Mein Leben mit Viren
  • Huldschinsky: „Licht statt Lebertran“
uvm

Netzwerk Bibliothek:
bundesweit präsentieren Bibliotheken digitale Angebote

Seit 24. Oktober 2014 präsentieren Bibliotheken in Deutschland ihre digitalen Angebote und Netzwerke vor Ort. Mehr als 2000 Veranstaltungen sind schon jetzt unter www.netzwerk-bibliothek.de aufgeführt, eine bundesweite Aktion mit der Fragestellung „Wie digital ist Ihre Bibliothek?“ ist gestartet und Besucherinnen und Bibliotheken verbinden sich über soziale Medien. Plakate, Postkarten und Online Angebote visualisieren das Motto: „Bibliothek neu erleben – auch digital“.

„Netzwerk Bibliothek“, die aktuelle Kampagne des Deutschen Bibliotheksverbandes stellt die digitalen Angebote der Bibliothekslandschaft in den Mittelpunkt. Netzwerk ist dabei zugleich Treffpunkt einer lokalen Gemeinschaft oder einer digitalen Community, Kooperation zwischen Bibliotheken und lokalen Partnern sowie die Verknüpfung zwischen digitalen und analogen Angeboten und Services der Bibliotheken. Zum Beispiel: E-Books, kostenloses WLAN, E-Learning, digitale Datenbanken, internetfähige Computer, E-Reader, E-Journals und vieles mehr.

Im Rahmen der Kampagne verleiht der Dachverband der Bibliotheksverbände, Bibliothek & Information Deutschland (BID) e.V. die Karl-Preusker-Medaille 2014 an den Journalisten, Kinderbuchautor und Medienexperten Thomas Feibel. Die Bundesvereinigung würdigt damit Feibels herausragendes Engagement im Bereich der Leseförderung und der Vermittlung elektronischer Medien für Kinder und Jugendliche in Bibliotheken. Die Auszeichnung wird morgen, am 31. Oktober 2014 in der Bibliothek am Luisenbad in Berlin übergeben.

Die Imagekampagne „Netzwerk Bibliothek“ wird in den nächsten drei Jahren durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördert

www.bibliotheksverband.de
www.bibliotheksportal.de
www.netzwerk-bibliothek.de
www.lesen-und-digitale-medien.de