20. Juni 2018
  NEWS

Nicht im Handel – nur bei Bibliotheken

Neues E-Book von Thomas Feibel erscheint exklusiv in der Onleihe

Jugendbuchautor veröffentlicht erneut digitales Shortbook – Workshops motivieren Schüler zum literarischen Schreiben

Ideal, um neue Leser für Bibliotheken zu gewinnen: die E-Book-Reihe der ekz bietet spannende Kurztitel, die es nicht im Handel gibt. Nach dem großen Erfolg des ersten Shortbooks „Der verlorene Sohn“ im vergangenen Jahr veröffentlicht die ekz.bibliotheksservice GmbH jetzt die zweite Story aus der Feder von Thomas Feibel.

Mit „Die Straße, die es nicht gab“ legt der bekannte Jugendbuchautor wieder eine unterhaltsam- skurrile Shortstory vor, die genau die richtige Länge hat, um sie an einem Stück zu verschlingen. Die circa 15-seitige Geschichte richtet sich dabei insbesondere an Jugendliche und junge Erwachsene, um ihnen den Einstieg ins digitale Lesen zu erleichtern.

Die Shortbook-Reihe hat ein festes Story-Konzept: Ausgangspunkt für die Geschichte ist eine echte Meldung aus einer Tageszeitung, die durch ihre Rätselhaftigkeit die Fantasie des Autors anregte. Am Ende folgt der Artikel als überraschender Abschluss.

Dieses Schreibkonzept vermittelt Thomas Feibel auch an Schülerinnen und Schüler. Erfolgreich gestartet ist dieses neue ekz-Angebot Oktober 2014 in Kooperation mit der Bücherei Bilk, einer Zweigstelle der Stadtbüchereien Düsseldorf. Dabei leiteten die Auszubildenden der Stadtbüchereien einen vierwöchigen Workshop in der Klasse 10a der Realschule Florastraße in Bilk. Thomas Feibel selbst übernahm dabei die Einführung in kreative Schreibtechniken und gestaltete auch die Abschlussveranstaltung mit. Bei dem Workshop waren die Jugendlichen nicht nur als Autoren, Illustratoren und Korrektoren gefragt, sondern übernahmen auch die Funktionen eines Verlages. So gestalteten sie die Titelbilder, konzipierten die Marketingstrategie und drehten einen Trailer zur Storysammlung. Die soll nun als E-Book veröffentlicht werden; Kostproben finden Sie hier:
http://stadtbuechereienduesseldorf.wordpress.com/

Für seine medienpädagogische Arbeit verlieh der Dachverband Bibliothek & Information Deutschland (BID) dem renommierten Journalisten, Jugendbuchautoren und Medienexperten Thomas Feibel in diesem Jahr die Karl-Preusker-Medaille. Im Zentrum seines publizistischen Engagements stehen vor allem die Leseförderung und die Vermittlung elektronischer Medienkompetenz an Kinder und Jugendliche. Mit der Veröffentlichung der Onleihe-Shortbooks unterstreicht er einmal mehr seinen Einsatz für die digitale Bibliothekswelt.

www.divibib.com/fuer-bibliotheken/shortbook.html

Die Straße, die es nicht gab. Von Thomas Feibel. Edition divibib im Verlag ekz.bibliotheksservice; EPUB-Format; ISBN 978-3-95608-589-5; exklusiv für Bibliotheken mit Onleihe im divibib-Medienshop:
http://www.bibliothek-digital.de/dvb/portal


Goooooogle-Anzeigen