20. Januar 2018
  NEWS

Megafusion der Wissenschaftsverlage

Holtzbrinck Publishing Group und BC Partners vereinbaren Zusammenschluss eines Großteils von Macmillan Science and Education mit Springer Science+Business Media

Mit dem Joint Venture entsteht eine führende Verlagsgruppe mit rund 1,5 Mrd. Euro Umsatz und mehr als 13.000 Mitarbeitern weltweit

Die Holtzbrinck Publishing Group (Holtzbrinck) und BC Partners (BCP) haben - unter Zustimmungsvorbehalt der entsprechenden Kartellbehörden - den Zusammenschluss von Springer Science+Business Media (dessen Eigner von BCP beratene Fonds sind) mit wesentlichen Teilen der Wissenschafts- und Bildungs-Sparte von Holtzbrinck (Nature Publishing Group, Palgrave Macmillan sowie Macmillan Education) vereinbart.

Mit dieser strategischen Investition entsteht ein global führendes Verlagshaus für Wissenschafts- und Bildungsmedien, welches auf langfristiges Wachstum ausgerichtet sowie der Qualität und einer großen Tradition verpflichtet ist. In ihm werden die hochwertigen Angebote für Wissenschaftler, Forschungseinrichtungen, Fachgesellschaften und Akademiker weiter optimiert und ausgebaut werden. In dieser Hinsicht ergänzen sich die in das Joint Venture eingebrachten Verlagshäuser in idealer Weise, sowohl mit Blick auf Titel und Produkte (Zeitschriften, Bücher, Datenbanken und technologische Dienstleistungen) als auch auf die serviceorientierte Bedienung aller Informationsbedürfnisse seiner Kunden, seien es Autoren, akademische Institutionen, Forschungsabteilungen oder individuelle Nutzer. Im Verbund wird ferner die Reichweite der Formate im Bildungs- und Lernbereich auf den internationalen Märkten vergrößert werden. Unter den bekannten führenden Marken werden auch zukünftig Wissenschaftler, Akademiker, Lehrer und Fachleute die Inhalte und Angebote finden, die sie für den Erfolg ihrer Arbeit und ihrer Karriere benötigen.

Die neue Gruppe wird gemeinsam von Holtzbrinck und Fonds, die von BC Partners beraten werden, verantwortet, wobei das Stuttgarter Familienunternehmen, Holtzbrinck, einen Mehrheitsanteil von 53 Prozent halten wird.

Dem Management Board des neuen Unternehmens werden folgende vier Mitglieder angehören: Derk Haank (Chief Executive Officer), Annette Thomas (Chief Scientific Officer), Martin Mos (Chief Operating Officer) und Ulrich Vest (Chief Financial Officer).

Das Supervisory Board wird mit Stefan von Holtzbrinck als Chairman (Holtzbrinck), Ewald Walgenbach als Vice-Chairman (BCP) sowie Michael Brockhaus (Holtzbrinck), Hans Haderer (BCP), Christian Mogge (BCP) und Jens Schwanewedel (Holtzbrinck) besetzt sein.

Weitere Einzelheiten der Organisationsstruktur des Joint Ventures werden bekannt gegeben, sobald die Transaktion die Zustimmung durch die verschiedenen Kartellbehörden erhalten hat und beide Unternehmen zusammengeführt werden können. Eine Entscheidung der Kartellbehörden wird für das erste Halbjahr 2015 erwartet.

Stefan von Holtzbrinck, CEO der Holtzbrinck Publishing Group:

"Es ist unser zentrales Anliegen, Forscher, Akademiker, Lehrer und Fachleute in allen ihren Anliegen, sei es das Veröffentlichen oder Auffinden von Informationen, sei es mit Lehrmaterialien oder digitalen Services zu unterstützen, um ihnen bestmögliche Ergebnisse und damit den Fortschritt zu sichern. Weil wir alle im neuen Verbund die gleichen Überzeugungen teilen und an Kreativität und Innovation sowie an Größe hinzugewinnen, werden die renommierten Verlagshäuser die Anforderungen und Erwartungen ihrer Kunden auch zukünftig schnell und zuverlässig in höchster Güte erfüllen. Der Zusammenschluss bietet somit eine große Aussicht und Chance für alle - für unsere geschätzten Kunden zu allererst, aber auch für unsere exzellenten Mitarbeiter weltweit. Ich freue mich sehr auf die gemeinsame Arbeit und Verantwortung mit unseren neuen Partnern von BC Partners und Springer und dem ausgezeichneten, erweiterten Management Team."

Ewald Walgenbach, Managing Partner bei BC Partners:

"Dieses Joint Venture ist ein strategischer Meilenstein für beide Unternehmen. Es demonstriert, wie Mittelstand und privates Beteiligungskapital sich optimal ergänzen und wie Unternehmen bei der Positionierung für die Zukunft unterstützt werden können. Die Geschäftsfelder beider Unternehmen ergänzen sich hervorragend. Hier entsteht für Autoren und Kunden eine Plattform, die das Wissenschaftsleben weltweit bereichern und die internationalen Märkte hervorragend bedienen wird. Über Jahre hinweg haben die Holtzbrinck-Familie unter der Leitung von Stefan von Holtzbrinck und das Team von Macmillan einen großartigen Job gemacht. Mit unternehmerischem Mut ist es ihnen gelungen, einen der angesehensten internationalen Wissenschaftsverlage zu formen. Auch das Team um Derk Haank hat Herausragendes in der Produktentwicklung wie auch in der Innovation von Geschäftsmodellen geleistet. Gemeinsam stehen diese beiden Unternehmen vor einem quantitativen und qualitativen Sprung nach vorn."

Derk Haank, CEO von Springer:

"Die beiden Unternehmen sind in einer starken Verlagstradition verankert und bieten zusammen ein breites Portfolio, Volumen und Reichweite. Springer in seiner jetzigen Form verdankt einen nicht unwesentlichen Teil seines Erfolges den Investitionen, die Private Equity über die letzten zehn Jahre ermöglicht hat. Mit Holtzbrinck als größtem Anteilseigner beginnt eine neue Phase unserer langfristigen Entwicklung, und ich freue mich auch sehr auf die Zusammenarbeit mit Annette Thomas, die als Chief Scientific Officer ins Management Board kommt, nachdem sie in den letzten sieben Jahren Macmillan erfolgreich geführt hat. Zusammen werden wir in der Lage sein, Autoren noch mehr Publikationsmöglichkeiten und den Bibliotheken und Einzelkunden eine größere Auswahl an Produkten und Services zu bieten. Die zu erwartenden Größenvorteile werden zusätzliche Investitionen in die Entwicklung neuer Produkte ermöglichen. Darüber hinaus legen wir auch großen Wert auf ein Wachstum der Lehrbuch-Segmente sowie der Fach- und Wissenschaftsprogramme für die lokalen Märkte."

Annette Thomas, CEO von Macmillan Science and Education:

"Vor zwei Jahren haben wir uns mit Macmillan Science and Education eine neue Struktur gegeben und uns darauf konzentriert, alle Arbeitsabläufe so zu gestalten, dass wir Wissenschaftler, Lehrer und Studenten optimal unterstützen können. Wir leben in besonders spannenden Zeiten in dieser Branche, weil die globale Vernetzung und Zusammenarbeit neue Kapitel aufgeschlagen hat. Dank des technologischen Fortschritts können wir nun unser ureigenes Ziel noch besser erreichen, nämlich Informationen im perfekten Zuschnitt und in vielfältigster Form all denen zugänglich zu machen, die forschen, lehren und lernen wollen. Mit kreativem und innovativem Herangehen wollen wir erstklassige Inhalte mit erstklassigen technologischen Lösungen verbinden, bei denen wie immer die Kundenerfahrung, die sogenannte "customer experience", im Mittelpunkt steht. Ich freue mich sehr, dass ich jetzt nicht nur diesen Kurs konsequent weiterverfolgen kann, sondern künftig als Mitglied in Derk Haanks Team noch mehr Möglichkeiten zur Verfügung habe, um unsere Ziele zu erreichen und unseren Fortschritt zu beschleunigen."

Weitere Einzelheiten zur Transaktion:

Der Zusammenschluss verbindet Springer Science+Business Media (im Besitz von Fonds, die von BCP beraten werden) mit einem wesentlichen Teil des Wissenschafts- und Bildungsgeschäfts der Holtzbrinck Publishing Group:

Das Portfolio von Springer Science+Business Media umfasst unter anderem:

Folgende Unternehmen werden nicht Teil der neuen Gruppe sein, sondern weiterhin unverändert im Holtzbrinck-Portfolio zu 100% verbleiben:

www.holtzbrinck.com
www.learndiscover.com
www.springer.com

 



Goooooogle-Anzeigen