14. November 2018
  NEWS

Flexible Workflow-Definitionen mit BCS-2® Professional

Intuitiv zu bedienen, auf Kundenanforderungen zugeschnitten und doch skalierbar(!)

Abbildung 1: BCS-2®: Multicrop Abbildung 2: BCS-2®: Einzelsegmente ermitteln Abbildung 3: BCS-2®: Erkannte Segmente als neue Images einfügen

Die komplett neu designte BCS-2® Scansoftware „V6“ ist modular aufgebaut und hat eine anwendungsorientierte Nutzeroberfläche. Vier Varianten stehen zur Auswahl:

Um die Nutzerfreundlichkeit zu erhöhen, sind die einzelnen BCS-2® Varianten inklusive ihrer Bedienelemente exakt auf die unterschiedlichen Einsatzgebiete und Funktionen der zertifizierten Scanner-Modelle abgestimmt.

Workflows der BCS-2® Professional-Variante

BCS-2® Workflows bilden klar definierte Geschäftsgänge und Anwendungen ab. Diese setzen sich z. B. aus dem Auftrags- und Seitenindex, der OCR, den Meta- und Strukturdaten sowie den Übertragungszielen zusammen, so dass nachgelagerte Drittsystem und/oder Anwendungen die Daten direkt verarbeiten können.

Anwender/innen von BCS-2® Professional können Workflows selbst definieren oder durch Dienstleister definieren lassen bzw. aus einem Pool vordefinierter Standard-Workflows wählen. Klassische Anwendungen sind:

Merkmale der BCS-2® Professional-Variante

Die neue Profi-Variante mit ihrer Job/Auftragsverwaltung bietet spezielle Funktionen für Dienstleister und den fachkundigen Einsatz in Bibliotheken:

Allgemeine Kurzbeschreibung BCS-2®

BCS-2® ist eine Software für das Digitalisieren von Büchern, Zeitschriften, Karten u. a. Vorlagen. Die Nachbearbeitung und das elektronische Publizieren der Images können direkt im Anschluss an den Scanvorgang (auch an einem externen Arbeitsplatz) erfolgen. Konfigurationsabhängig sind Ergebnisse der Scanprozesse nahtlos in das Workflowsystem MyBib eDoc® oder in den elektronischen Lesesaal MyBib eL® integrierbar.

BCS-2® steuert unterschiedliche Scannertypen, Kopiersysteme und Digital-Kameras an.

www.imageware.de

 



Goooooogle-Anzeigen