20. Januar 2018
  NEWS

Image Access Buchscanner bewahren die Vereinsgeschichte des WSV

Das Bewahren der Vereinsgeschichte hat sich der Wuppertaler Sportverein nun auf seine Fahnen geschrieben und bittet dafür seine Fans am 07.06.2015, dem letzten Spieltag der Saison, die Dinge mitzubringen, die in der Vereinsgeschichte nicht in Vergessenheit geraten sollen.

Die Vereinsgeschichte erlebbar machen, ist das Ziel des Wuppertaler Sportvereins. Trotz seiner langjährigen Vereinstradition ist der Wuppertaler Sportverein ein moderner Sportverein, der mit dem Fokus auf Fußball auch Trendsportarten wie Beachvolleyball anbietet. Modern ist der WSV auch im Hinblick auf seine Außendarstellung: Internet, Onlineshop, Videos auf YouTube, Facebook – um hier nur einige zu nennen.

Das Bewahren der Vereinsgeschichte hat sich der Wuppertaler Sportverein nun auf seine Fahnen geschrieben und bittet dafür seine Fans um Unterstützung. Am 07.06.2015, dem letzten Spieltag der Saison, können alle Freunde des Vereins die Dinge mitbringen, die in der Vereinsgeschichte nicht in Vergessenheit geraten sollen. Dies können neben alten Eintrittskarten, Schwebebahnfahrkarten, Postern, Stadionzeitungen, Büchern, Dokumenten, Fotos, Trikots auch kleinere Gegenstände wie zum Beispiel Souvenirs sein. Solche Erinnerungsstücke können im Presseraum des WSV digitalisiert werden.

Image Access, weltweit einer der technologischen Marktführer innovativer Großformatscanner und Digitalisierungslösungen, unterstützt dieses Vorhaben. Die kostbaren Funde scannt das Wuppertaler Unternehmen mit dem Buchscanner Bookeye® 4 V2 Professional sowie dem Flachbettscanner WideTEK® 25 ein. Mit dem Buchscanner lassen sich besonders gut Bücher einscannen. Der Flachbettscanner für Formate bis DIN A2 hebt sogar Oberflächenstrukturen im 3D-Modus hervor. Image Access Scanner liefern die Grundlage in Form höchster Bildqualität, doch erst die Geschichten zu den Erinnerungsstücken machen die Vereinsgeschichte erlebbar.

Wer weiß noch, wie das damals war: Als das Stadion am Zoo im Wuppertaler Zooviertel im Oktober 1924 mit ca. 30.000 Gästen eingeweiht wurde. Oder als eine Außenwette der Sendung „Wetten, dass..?“ ebenso für Besucherandrang sorgte. Deshalb sind Dokumente wie beispielsweise Fotos, die private Eindrücke festhalten, für die Geschichte des Wuppertaler Sportvereins besonders wichtig.

Image Access hat bereits Erfahrung und Erfolg mit solchen Aktionstagen. Für die diversen Europeana Projekte wurden unterschiedlichste Arten von Dokumenten, u.a. zum Ersten Weltkrieg und zum Jahr 1989, digitalisiert und die dazugehörigen Geschichten erfasst. Ein Vorreiter für das Bewahren seiner Vereinsgeschichte ist der portugiesische Fußballverein Benfica Lissabon. In 2011 hat der Verein die Erinnerungsstücke seiner Fans digitalisiert und die Scans zur internen Recherche seiner Mitglieder als Datenbank hinterlegt. Auch hier kam ein Buchscanner von Image Access zum Einsatz, den Benfica Lissabon dafür angeschafft hat.

Der Aktionstag des Wuppertaler Sportvereins ist mit dem letzten Spieltag der Saison gut gewählt. Am 07.06.2015 gibt es - gegen den TuS Bösinghoven - ein Heimspiel im Stadion am Zoo. Das einzige Stadion der Welt mit einer eigenen Schwebebahnstation. Der WSV wünscht sich ein zahlreiches Erscheinen seiner Fans, interessante Erinnerungsstücke und viel Erfolg beim Spiel.

www.imageaccess.de

 



Goooooogle-Anzeigen