26. Mai 2024
  WEITERE NEWS
Aktuelles aus
L
ibrary
Essentials

In der Ausgabe 3/2024 (Mai-Juni 2024) lesen Sie u.a.:

  • KI verursacht immer mehr Besorgnis bei Kreativen, Arbeit­nehmern – und Hochschulen
  • Audio-Nutzung in Deutschland: Weniger Radio, mehr Podcasts, mehr Streaming – Bibliotheken noch zurückhaltend
  • Neue wissenschaftliche Zeitschriften: Ein internationaler Überblick
  • Künstliche Intelligenz: Wie sie die Arbeits­märkte revolutioniert und wer davon profitiert
  • Übersicht der europäischen institutionellen Verlagslandschaft: Einblicke aus der DIAMAS-Umfrage
  • Google Scholar unter der Lupe: Eine Analyse der Anfälligkeit für Manipulationen
  • Welche Vorteile haben digitale Ausstellungen von wissenschaftlichen Bibliotheken?
  • Generation Z entdeckt die Liebe zum physischen Buch: Lesen ist sexy
u.v.m.
  fachbuchjournal
Ausgabe 6 / 2023

BIOGRAFIEN
Vergessene Frauen werden sichtbar

FOTOGRAFIE
„In Lothars Bücherwelt walten magische Kräfte.“
Glamour Collection, Lothar Schirmer, Katalog einer Sammlung

WISSENSCHAFTSGESCHICHTE
Hingabe an die Sache des Wissens

MUSIK
Klaus Pringsheim aus Tokyo
Ein Wanderer zwischen den Welten

MAKE METAL SMALL AGAIN
20 Jahre Malmzeit

ASTRONOMIE
Sonne, Mond, Sterne

LANDESKUNDE
Vietnam – der aufsteigende Drache

MEDIZIN | FOTOGRAFIE
„Und ja, mein einziger Bezugspunkt
bin ich jetzt selbst“

RECHT
Stiftungsrecht und Steuerrecht I Verfassungsrecht I Medizinrecht I Strafprozessrecht

uvm

Sistema per la valorizzazione del patrimonio culturale entscheidet sich für Ex Libris Primo

Primo ermöglicht den Zugriff auf einen gemeinsamen Katalog, der vom Schweizer Kanton Tessin entwickelt wird

Die Ex Libris® Group gibt bekannt das sich Sistema per la valorizzazione del patrimonio culturale (Dienst für die Förderung des kulturellen Erbes oder SVPC) in der Schweiz für die Discovery- und Delivery-Lösung Primo® entschieden hat, um ein Portal anzubieten, das Zugang zu allen kulturellen und wissenschaftlichen Ressourcen des Kantons Tessin bietet. Die erste Stufe des mit Primo betriebenen und von 80 Bibliotheken gemeinsam genutzten Katalogs wird es den Nutzern ermöglichen, auf mehr als eine Million wissenschaftliche und kulturelle Medien zuzugreifen. Das Portalprojekt mit dem Namen Sàmara wird vom Tessiner Ministerium für Bildung, Kultur und Sport (Dipartimento dell’educazione, della cultura e dello sport) gefördert.

„Unsere Wahl fiel auf Primo, weil wir die Herausforderungen bewältigen müssen, vor denen unsere Nutzer bei ihren Recherchen stehen“, sagte Paola Costantini, wissenschaftliche Beraterin des SVPC. „Mit Primo können wir einen einzigen, einheitlichen Einstiegspunkt zu heterogenen Metadaten bereitstellen und einen neuen Ansatz für die Verwaltung von Digital Assets entwickeln, der auf kollaborativen Tools, Standards und Techniken basiert. Besonders wichtig ist die Skalierbarkeit von Primo, da dieses Projekt wachsen und schließlich auch Ressourcen von Museen, Archiven und anderen Dokumentationszentren einbinden wird. Dank des neuen Portals sind wir in der Lage, die digitalen Schätze des wissenschaftlichen und kulturellen Erbes unserer Region zu verwalten und für über 35.000 aktive Nutzer verfügbar zu machen.“

„Wir freuen uns sehr, SVPC in der Primo-Community begrüßen zu dürfen“, sagte Liliana Morotti, Geschäftsführerin von Ex Libris Italien. „Die Flexibilität von Primo und die vielfältigen Möglichkeiten, mit denen lokale Ressourcen abgerufen, normalisiert, indexiert und angezeigt werden können, machen Primo zum idealen Tool für dieses wichtige Projekt. Wir freuen uns schon sehr darauf, den neuen Katalog als bedeutendes Forschungstool für SVPC anbieten zu können.“

http://samara.ti.ch
www.exlibrisgroup.com