14. August 2022
  WEITERE NEWS
Aktuelles aus
L
ibrary
Essentials

In der Ausgabe 5/2022 (August 2022) lesen Sie u.a.:

  • Zu den Anwen­dungs­möglichkeiten der Blockchain in Bibliotheken
  • Ein halbes Jahrhundert bibliotheks- und informations­wissen­schaftliche Forschung
  • Studie von EBLIDA
    zur elektronischen Ausleihe
  • Digitale Unabhängigkeit ist für Europa
    in absehbarer Zeit nicht zu erreichen
  • Die Vertrauenskrise in klassische
    und soziale Medien weitet sich aus
  • Fehlende gesellschaftliche Diskussion zu KI
  • Wissenschaftlichen Bibliotheken in Großbritannien drohen im nächsten Jahr Finanzierungsengpässe
  • Data Scraping ist nicht gleich Datendiebstahl
u.v.m.
  fachbuchjournal
Ausgabe 4 / 2022

ASTRONOMIE
Die Welt über unseren Köpfen

PHILOSOPHIE
Philosophie in der islamischen Welt

ZEITGESCHICHTE
Frantz Fanon: Für eine afrikanische Revolution

RECHT
Umwelt- und Klimaschutzrecht

BETRIEBSWIRTSCHAFT
Nachhaltig managen

BIOGRAFIEN
Herrscherinnen mit Einfluss

uvm

Buchreihe Topics in Current Chemistry erscheint als Online-Zeitschrift

Zeitschriftenbeiträge können elektronisch schneller indexiert und zitiert werden

Die Buchreihe Topics in Current Chemistry (TCC) erscheint bei Springer nun als Online-Zeitschrift. Die Beiträge erscheinen ab Herbst 2015 in sechs elektronischen Ausgaben pro Jahr. Topics in Current Chemistry ist für seine hochwertigen Übersichtsartikel zum gegenwärtigen Stand und den zukünftigen Trends in der modernen chemischen Forschung bekannt.

Nobelpreisträger und Herausgeber der Buchreihe Jean-Marie Lehn sagt: „Die Umwandlung von Topics in Current Chemistry in ein Fachjournal mit Übersichtsartikeln ist eine spannende Entwicklung. In der wissenschaftlichen Community ist die Buchreihe sehr geschätzt. Durch die Umwandlung in ein Fachjournal bietet sich den Autoren nun die Chance, dass ihre Beiträge schneller indexiert, gefunden, gelesen und zitiert werden.“

Das Fachjournal wird weiterhin alle Bereiche der chemischen Forschung abdecken, einschließlich der Schnittstellen zu angrenzenden Forschungsbereichen wie beispielsweise der Biologie, Medizin, Physik und den Materialwissenschaften. Das neue Format des Fachjournals ermöglicht Herausgebern und Autoren den Einsatz von Tools, die sie bei der Vorbereitung, Einreichung, Begutachtung und Verfolgung ihrer Manuskripte unterstützen. Darüber hinaus haben Autoren die Möglichkeit, ihre Beiträge unter dem Open Access-Modell im Rahmen des Open Choice-Programms von Springer zu veröffentlichen. Die Herausgeber der Buchreihe, weltweit führende Chemikerinnen und Chemiker, bleiben dem Fachjournal als wissenschaftliche Berater erhalten. Wai-Yeung Wong von der Hong Kong Baptist University wurde zum Herausgeber des Fachjournals berufen.

„Im Moment sind unsere Bemühungen darauf gerichtet, die Reputation und den Einfluss dieser erfolgreichen Buchreihe durch deren Veröffentlichung als Fachjournal zu stärken. Es werden themenbezogene Übersichtsartikel zu den aktuellen und zukünftigen Trends in der modernen chemischen Forschung erscheinen. TCC wird von den Zitierungen, dem zunehmenden Einfluss in der wissenschaftlichen Community und der verbesserten Sichtbarkeit profitieren“, sagt Wai-Yeung Wong. „Auch freue ich mich sehr auf die Zusammenarbeit mit den themenbezogenen Gast-Editoren und den Mitgliedern des Herausgebergremiums. Gemeinsam werden wir TCC zu einem weltweit führenden wissenschaftlichen Fachjournal im Bereich der chemischen Forschung weiterentwickeln.“

Thematisch aufbereitete Sammlungen (Topical collections) fundamentaler Übersichtsartikel werden umfassende Einblicke in Bereiche geben, innerhalb derer sich neue Forschungsmöglichkeiten auftun. Diese Themenschwerpunkte werden online einsehbar sein, noch während sie entstehen. Beiträge, die zu einer Topical Collection gehören, sind mit einem Button „Topical Collection“ gekennzeichnet, der den Leser zu einer Liste sämtlicher Beiträge der gleichen Sammlung führt. Nachdem eine Topical Collection abgeschlossen ist, erscheint diese als gedruckte Hardcover-Ausgabe.

Elizabeth Hawkins, Senior Editor bei Springer, sagt: „Durch das Format des Fachjournals Topics in Current Chemistry können wir neue Inhalte besser zugänglich machen und die Erwartungen und Anforderungen der Chemiker im 21. Jahrhundert besser erfüllen. Gleichzeitig können wir auf der historischen Bedeutung der Buchreihe aufbauen, die bis ins Jahr 1949 zurückreicht.“

Topics in Current Chemistry
ISSN 2364-8961 (Onlineausgabe)