23. Juli 2024
  WEITERE NEWS
Aktuelles aus
L
ibrary
Essentials

In der Ausgabe 4/2024 (Juni-Juli 2024) lesen Sie u.a.:

  • Forensische Szien­to­metrik (FoSci) – Wäch­ter der wissen­schaftlichen Integrität
  • NIST Research Data Framework 2.0: Zukunftsweisendes Werkzeug für das Forschungsdatenmanagement
  • Artificial Intelligence in the News: How AI Retools, Rationalizes, and Reshapes Journalism and the Public Arena
  • Large Language Models und ihre Potenziale im Bildungssystem
  • The Use Case Observatory:
    Dreijährige Analyse der wirtschaftlichen, staatlichen, sozialen und ökologischen Auswirkungen von Open Data
  • Die Aufteilung der Kosten einer Volltextdatenbank auf die enthaltenen Zeitschriften: Sechs Methoden
  • Flexibles Arbeiten im Bibliotheksbereich: in die Zukunft und darüber hinaus
  • Die Zukunft der Wissenschaftlichen Monografien: Neue Geschäftsmodelle und der Einfluss der Politik
u.v.m.
  fachbuchjournal
Ausgabe 6 / 2023

BIOGRAFIEN
Vergessene Frauen werden sichtbar

FOTOGRAFIE
„In Lothars Bücherwelt walten magische Kräfte.“
Glamour Collection, Lothar Schirmer, Katalog einer Sammlung

WISSENSCHAFTSGESCHICHTE
Hingabe an die Sache des Wissens

MUSIK
Klaus Pringsheim aus Tokyo
Ein Wanderer zwischen den Welten

MAKE METAL SMALL AGAIN
20 Jahre Malmzeit

ASTRONOMIE
Sonne, Mond, Sterne

LANDESKUNDE
Vietnam – der aufsteigende Drache

MEDIZIN | FOTOGRAFIE
„Und ja, mein einziger Bezugspunkt
bin ich jetzt selbst“

RECHT
Stiftungsrecht und Steuerrecht I Verfassungsrecht I Medizinrecht I Strafprozessrecht

uvm

CeBIT d!conomy-Konferenz, Montag, 2., und Dienstag, 3. November 2015

2. bis 3. November in Düsseldorf

Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel hat die Schirmherrschaft für die erste d!conomy-Konferenz von CeBIT und Euroforum im November übernommen. „Die Entscheidung des Bundeswirtschaftsministers für die Schirmherrschaft untermauert einmal mehr die Bedeutung, die die Berliner Politik der Digitalisierung von Wirtschaft und Gesellschaft beimisst“, sagte Oliver Frese, Vorstand der Deutschen Messe AG in Hannover. Erstmals richten der CeBIT-Veranstalter Deutsche Messe und der Konferenzveranstalter Euroforum gemeinsam Anfang November die CeBIT-Topthema-Konferenz d!conomy aus. Bei dem Programm stehen vor allem die unterschiedlichen Anwenderbranchen mit ihren Erfahrungen und Herausforderungen rund um die digitale Transformation im Mittelpunkt der Diskussion.  

„Es ist unbestritten, dass die digitale Transformation alle Wirtschaftszweige, alle Unternehmensteile und Geschäftsmodelle erfasst und immer stärker prägt“, sagte Frese. „Damit ist das Digitale  eine strategische Aufgabe, mit der sich sowohl das Management, aber auch alle anderen Ebenen eines Unternehmens beschäftigen müssen.“ Mit dem Programm der d!conomy-Konferenz reagiere man insbesondere auf die Interessen und Herausforderungen der Anwender und leiste so einen wesentlichen Beitrag zum Erfahrungs- und Informationsaustausch.  

Die CeBIT 2015 stand unter dem Topthema d!conomy und rückte damit die immer umfassendere Digitalisierung von Wirtschaft und Gesellschaft in den Mittelpunkt. Die globalen Markttrends - Big Data, Cloud Computing, Mobile, Social und Security – sind dabei die wesentlichen Treiber. Nicht nur in der Industrie- und Automobilbranche, insbesondere auch im Handel und in der Logistik sind bahnbrechende Innovationen zu beobachten. So können beispielsweise IT-basierte Programme eigenständig auf globale Absatzschwankungen und individuelle Kundenwünsche eingehen; die neuesten Technologien in der Automobilbranche erleichtern die Parkplatzsuche und berechnen die effizientesten Routen. Auch der Verdrängungswettbewerb im Buchhandel durch das rasante Wachstum von Amazon oder der Rekordbörsengang des chinesischen e-Commerce-Giganten Alibaba zeigen die Kraft des Online-Handels.  

Außerdem lassen sich aufgrund der völligen Vernetzung der Logistik, Warenbestellungen leichter verfolgen und bieten somit eine schnellere und sichere Lieferung. Über diese Evolutionen und darüber, wie sie in neue Geschäftsmodelle weiter umgesetzt werden können, diskutieren Experten wie Dr. Ulrich Hermann (CEO, Wolters Kluwer Deutschland), Frank Sennhenn (CEO, DB Netz), Wolfgang Gaertner (CIO Deutschland, Deutsche Bank AG), Dr. Andrea van Aubel (Mitglied des Vorstands, AXA Konzern AG) und Prof. Dr. Wilhelm Bauer (Direktor, Fraunhofer IAO) auf der CeBIT-Konferenz d!conomy am 2. und 3. November in Düsseldorf.  

http://www.euroforum.de/dconomy/