21. September 2018
  NEWS

8. Wildauer Bibliothekssymposium am 8. und 9. September 2015 an der Technischen Hochschule Wildau
zeigt innovative technologische Lösungen

Unter dem Titel „Innovation & RFID“ veranstaltet die Technische Hochschule Wildau am 8. und 9. September 2015 das 8. Wildauer Bibliothekssymposium. Im Mittelpunkt stehen technologische Neuerungen und zukunftsorientierte Managementlösungen im Bibliothekswesen und in angrenzenden Fachgebieten. Einen besonderen Fokus bildet dabei die Prozess- und Datensicherheit.

Das Symposium im Hörsaalzentrum Halle 17 wendet sich an Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Bibliotheken, Vertreter von Anbieter-Industriebereichen und Dienstleistern, Hochschulen und Forschungseinrichtungen sowie Verlagen und Archiven. Die Referenten kommen aus der gesamten Bundesrepublik, unter anderem von der Universität Bielefeld, der Humboldt-Universität zu Berlin, der Technischen Universität Berlin, den Bücherhallen Hamburg und der Universität Konstanz, aber auch von der Eidgenössischen Technischen Hochschule Zürich/Schweiz. Ihr Themenspektrum umfasst neben dem Kernbereich „Anwendung von RFID-Lösungen im Bibliothekswesen“ innovative Technologien zu Nahfeldkommunikation, QR-Codes, Geocaching, 3D-Druck, Indoor-Lokalisierung oder Online-Kursen. Dies zeigt, welch hohen Stellenwert Bibliotheken heute für den innovativen Wissenstransfer haben.

Die TH Wildau wird das Symposium wieder nutzen, um neue Lehrinhalte und wissenschaftliche Ergebnisse vorzustellen. Im Mittelpunkt stehen ein zuverlässiges und stabiles Ortungssystem für die Bibliothek und ein neuer berufsbegleitender, postgradualer Masterstudiengang Bibliotheksinformatik.

www.bibliothekssymposium.de und
www.mynewsdesk.com/de/th-wildau/pressreleases/8-wildauer-bibliothekssymposium-am-8-und-9-september-2015-an-der-th-wildau-zeigt-innovative-technologische-loesungen-1210280.

 



Goooooogle-Anzeigen