21. Januar 2022
  WEITERE NEWS
 
Aktuelles aus
L
ibrary
Essentials
[+]
[X]

In der Ausgabe 9/2021 (Dezember 2021) lesen Sie u.a.:

  • Anwendung des UTAUT-Modells: Akzeptanz von modernen Technologien in Bibliotheken
  • Hat der Schreibstil in Abstracts Einfluss auf die Anzahl von Zitierungen?
  • Was sind „grüne Bibliotheken“?
  • Nachhaltigkeit in und für Bibliotheken
  • Studie zur Zukunft der Bibliotheken
  • Web3 als die neue, dezentrale Zukunft des Internets?
u.v.m.
  fachbuchjournal
[+]
[X]
Ausgabe 6 / 2021

IM FOKUS

  • Geschichte der Menschenrechte
  • Richtig satt werden. Gespräch mit Prof. Dr. Biesalski
  • Folgen von Lockdown und Isolation

LANDESKUNDE
Deutschland und Russland | Orient | Japan

BIOGRAFIEN
Frauen im Nationalsozialismus

RECHT
Rechtsgeschichte | Verfassungsrecht | Erbrecht | Umweltschutz im Luftverkehrsrecht

MEDIZIN

  • Winnacker: Mein Leben mit Viren
  • Huldschinsky: „Licht statt Lebertran“
uvm

utb setzt zukünftig beim Lehrbuchangebot „utb-studi-e-book“ auf weiches DRM

Zum Semesteranfang im Oktober wird utb sein Online-Lehrbuch-Angebot für Bibliotheken „utb-studi-e-book“ vollständig zum Druck und Download freigeben. Außerdem wird zum gleichen Zeitpunkt der Viewer der Plattform von Flash auf HTML5 umgestellt.

Hochschulbibliotheken können somit zum Wintersemester ihren Studierenden die utb-Lehrbücher auch zum Druck und Download zur Verfügung stellen. Pro Session sind 30 Seiten möglich, die Anzahl der Sessions ist nicht begrenzt. Die pdf-Dateien werden lediglich mit einem digitalen Wasserzeichen versehen. Aktuell stehen über 1.400 lieferbare Titel online zur Verfügung und das Angebot wächst stetig.

Positiv für die Nutzung ist auch die Ablösung der Flash-Technologie. Mit der Umstellung auf den neuen HTML5-Webstandard kommt die utb-Online-Bibliothek ohne die Installation des Flash Players aus und kann problemlos auf allen gängigen browserfähigen Endgeräten dargestellt werden.

Seit 2009 steht das Lehrbuchangebot „utb-studi-e-book“ Bibliotheken und anderen Institutionen zur Verfügung. Anfangs im Rahmen eines Gebührenmodells, im November 2011 kam die Möglichkeit hinzu, Titel in der Online-Bibliothek zeitlich unbefristet zu erwerben.

Zukünftig stehen im Gebührenmodell zwei Modelle zur Wahl: Im Gebührenmodell „Standard“ ist wie bisher das online Lesen möglich, im Gebührenmodell „Premium“ zusätzlich auch unbegrenzter Druck und Download. In beiden Varianten des Gebührenmodells sind neue Titel und Neuauflagen sofort bei Erscheinen in der Bibliothek verfügbar. Das Kaufmodell beinhaltet automatisch die Möglichkeit von Druck und Download. Bei allen Modellen ist nach Einrichten eines individuellen Benutzerkontos eine unbegrenzte Textentnahme per Copy & Paste möglich.

www.utb.de