18. Oktober 2018
  NEWS

„Adventskalender“ gestartet

Zum Dezemberbeginn starteten die beiden Vorleseaktionen „Dezembergeschichten“ und „Adventskalender“ des Landesbibliothekszentrums (LBZ) in vielen rheinland-pfälzischen Kindertagesstätten und Grundschulen. Die bewährten Aktionen halten für jeden Schultag im Advent eine Vorlesegeschichte bereit und wurden über die Bibliotheken im Land verteilt. Die offizielle Eröffnung durch Dr. Annette Gerlach, Leiterin des LBZ, fand heute in der Stadtbibliothek in Lahnstein statt. Beiträge von Kindern aus Lahnsteiner Schulen sowie eine Lesung des Autors Christoph Dittert rundeten das Eröffnungsprogramm ab.

Die „Dezembergeschichten“ mit dem Titel „Mäuseweihnachten“ richten sich an die Vorschulkinder im Kindergarten und an die Schülerinnen und Schüler der ersten Klasse. Sie wurden von Thilo aus Mainz geschrieben und von Ulrike Sauerhöfer aus Neustadt an der Weinstraße illustriert. Die Dezembergeschichten sind als Wandkalender im DIN-A3-Querformat gestaltet und handeln von den vorweihnachtlichen Erlebnissen der beiden Mäuse Babettchen und Kasper.

Die Geschichten des „Adventskalenders“ mit dem Titel „Ben. Lena und das Diebstahlgeheimnis“ richten sich an die zweiten bis vierten Grundschulklassen und stammen aus der Feder des „Die drei ???“-Autors Christoph Dittert aus Wattenheim.

Die Arbeitsgemeinschaft „Lesespaß aus der Bücherei“ hat begleitend zu jeder Geschichte Aufgabenblätter mit Rätseln, Fragen und Spielen entwickelt.

Kindergruppen und Klassen, die sich an den Aktionen beteiligen, erhalten einen Gutschein für einen Bibliotheksbesuch im neuen Jahr. Ziel dieser vom Landesbibliothekszentrum koordinierten Aktionen ist es, die Kinder auch über die Adventszeit hinaus für das Lesen zu begeistern.

2015 beteiligen sich rund 180 kommunale und kirchliche öffentliche Bibliotheken an den Leseförderaktionen. Mit einer Auflagenhöhe von rund 4.000 Exemplaren werden bei diesen Aktionen ca. 80.000 Kinder in Rheinland-Pfalz erreicht.

www.lbz.rlp.de

 



Goooooogle-Anzeigen