3. März 2024
  WEITERE NEWS
Aktuelles aus
L
ibrary
Essentials

In der Ausgabe 10/2023-1/2024 (Dez. 2023/Jan. 2024) lesen Sie u.a.:

  • AI Literacy in Bibliotheken und Wissenschaft
  • Bibliotheken und das Metaversum
  • Library Publishing und das Problem der Langzeitarchivierung von
    Open-Access-Publikationen
  • Gender und Sexualität in Bibliotheken
  • Entwicklungen im Bereich Open Science
    im Jahr 2023
  • Auskunfts- und Informationsdienste
    in Bibliotheken
  • Die transparente Dokumentation
    von Cultural Heritage Datasets
  • Die Rolle der Bibliotheken
    im Bereich reproduzierbarer Forschung
  • Bibliothekstrends 2023 in UK
  • Open Acces und DEAL
u.v.m.
  fachbuchjournal
Ausgabe 6 / 2023

BIOGRAFIEN
Vergessene Frauen werden sichtbar

FOTOGRAFIE
„In Lothars Bücherwelt walten magische Kräfte.“
Glamour Collection, Lothar Schirmer, Katalog einer Sammlung

WISSENSCHAFTSGESCHICHTE
Hingabe an die Sache des Wissens

MUSIK
Klaus Pringsheim aus Tokyo
Ein Wanderer zwischen den Welten

MAKE METAL SMALL AGAIN
20 Jahre Malmzeit

ASTRONOMIE
Sonne, Mond, Sterne

LANDESKUNDE
Vietnam – der aufsteigende Drache

MEDIZIN | FOTOGRAFIE
„Und ja, mein einziger Bezugspunkt
bin ich jetzt selbst“

RECHT
Stiftungsrecht und Steuerrecht I Verfassungsrecht I Medizinrecht I Strafprozessrecht

uvm

Programm steht für International Conference on Economics and Business Information

Das Programm für die erste internationale Fachkonferenz „INCONECSS – International Conference on Economics and Business Information“ steht. Das Themenspektrum reicht von Forschungsdaten, eBook-Strategien, Forschungsinformationssystemen, Bestandsmanagement im digitalen Zeitalter über Open Access bis hin zu Personalentwicklungsstrategien in wissenschaftlichen Bibliotheken. Die ZBW – Leibniz-Informationszentrum Wirtschaft lädt vom 19. bis 20. April 2016 nach Berlin zur INCONECSS. URL: www.inconecss.eu

Die ZBW – Leibniz-Informationszentrum Wirtschaft lädt erstmalig zu einer internationalen Fachkonferenz für Bibliotheken, die Services speziell für Wirtschaftswissenschaftler/innen anbieten. Ziel ist es, Best-Practice-Beispiele aus verschiedenen Ländern zusammenzubringen und eine Plattform anzubieten für stimulierende Gespräche und Diskussionen. Um aktuelle Fragestellungen rund um die Digitalisierung der Wissenschaftslandschaft und somit auch der Bibliothekswelt diskutieren zu können, reicht das Themenspektrum von Bestandsmanagement im digitalen Zeitalter über Personalentwicklung bis hin zu strategischer Produktentwicklung. Im Mittelpunkt steht neben dem fachspezifischen Austausch in Form von Vorträgen und Workshops insbesondere das Netzwerken.

Thorsten Meyer, Leiter des Bibliotheksbereichs der ZBW und Chair der Konferenz erörtert: „Der Wissenschaftsalltag ist zunehmend digital und global vernetzt. Für Bibliotheken als Forschungsdienstleister heißt dies, sie müssen sich zu einer digitalen und vernetzten Bibliothek weiterentwickeln. Dabei haben wir auf der ganzen Welt grundlegend ähnliche Herausforderungen im Hinblick auf Zugang zu Informationen und sich ändernden Anforderungen an die Bibliotheken und ihr Personal. Wir haben die INCONECSS ins Leben gerufen, um den internationalen kollegialen Austausch zu ermöglichen. Die Konferenz soll nicht nur internationale Impulse geben, sondern stellt auch den präzisen fachspezifischen Bezug auf die Bedürfnisse von Ökonomen und Ökonominnen her.“

Die internationalen Speaker kommen aus Großbritannien, Spanien, Italien, Frankreich, Dänemark, Schweden, Singapur, Österreich, den Niederlanden sowie aus Deutschland. Zu den Highlights der Tagung zählen die Keynote von Liz Lyon, Professorin an der School of Information Science der University of Pittsburgh (USA) sowie zwei Workshops zu Forschungsinformationssystemen (CRIS) und eBook-Strategien.

Programm:
Anmeldung:
Website:
Twitter Hashtag:
Veranstaltungsort:

http://www.inconecss.eu/program.html
http://www.inconecss.eu/registration.html
www.inconecss.eu
#inconecss
Landesvertretung Schleswig-Holstein in Berlin, In den Ministergärten 8, 10117 Berlin

www.zbw.eu