23. Juni 2024
  WEITERE NEWS
Aktuelles aus
L
ibrary
Essentials

In der Ausgabe 3/2024 (Mai-Juni 2024) lesen Sie u.a.:

  • KI verursacht immer mehr Besorgnis bei Kreativen, Arbeit­nehmern – und Hochschulen
  • Audio-Nutzung in Deutschland: Weniger Radio, mehr Podcasts, mehr Streaming – Bibliotheken noch zurückhaltend
  • Neue wissenschaftliche Zeitschriften: Ein internationaler Überblick
  • Künstliche Intelligenz: Wie sie die Arbeits­märkte revolutioniert und wer davon profitiert
  • Übersicht der europäischen institutionellen Verlagslandschaft: Einblicke aus der DIAMAS-Umfrage
  • Google Scholar unter der Lupe: Eine Analyse der Anfälligkeit für Manipulationen
  • Welche Vorteile haben digitale Ausstellungen von wissenschaftlichen Bibliotheken?
  • Generation Z entdeckt die Liebe zum physischen Buch: Lesen ist sexy
u.v.m.
  fachbuchjournal
Ausgabe 6 / 2023

BIOGRAFIEN
Vergessene Frauen werden sichtbar

FOTOGRAFIE
„In Lothars Bücherwelt walten magische Kräfte.“
Glamour Collection, Lothar Schirmer, Katalog einer Sammlung

WISSENSCHAFTSGESCHICHTE
Hingabe an die Sache des Wissens

MUSIK
Klaus Pringsheim aus Tokyo
Ein Wanderer zwischen den Welten

MAKE METAL SMALL AGAIN
20 Jahre Malmzeit

ASTRONOMIE
Sonne, Mond, Sterne

LANDESKUNDE
Vietnam – der aufsteigende Drache

MEDIZIN | FOTOGRAFIE
„Und ja, mein einziger Bezugspunkt
bin ich jetzt selbst“

RECHT
Stiftungsrecht und Steuerrecht I Verfassungsrecht I Medizinrecht I Strafprozessrecht

uvm

Flexible Weiterbildung mit Hilfe von Online-Kursen

Massive Open Online Courses erlauben es, online zusammen mit anderen zu lernen

Bei dem Professor einer renommierten US-Hochschule eine Veranstaltungsreihe besuchen, eine Weiterbildung zum Zeitmanagement zwischen den unregelmäßigen Meetings absolvieren oder vom Gründer eines Software-Konzerns selbst die Feinheiten der neuesten Unternehmenstechnologie lernen? Dank MOOCs ist das für Millionen Internetnutzer heute schon Alltag. Dabei bieten diese Massive Open Online Courses nicht nur den kostenlosen Zugang zu aktuellem Wissen, sie ermöglichen durch den Austausch der Lernenden über Foren oder Social Media auch eine leichtere Vertiefung des Lernstoffs als beim traditionellen Selbststudium. „MOOCs sind inzwischen sehr erfolgreich, schaut man auf Verbreitung und Teilnehmerzahl. Diese Art von Online-Kursen ist eine attraktive, kostengünstige und zeitlich wie räumlich flexible Form der Weiterbildung“, sagt  Juliane Petrich, Bitkom-Referentin für Bildungspolitik. „Durch die Digitalisierung wird Weiterbildung über das ganze Berufsleben eine zentrale Herausforderung sein. MOOCs können hier für den Einzelnen, aber auch für Unternehmen, die ihre Mitarbeiter qualifizieren wollen, ein wichtiger Teil der Weiterbildungsstrategie sein.“  

Bitkom hat aus diesem Grund ein White Paper „Massive Open Online Courses – Hype oder hilfreich?“ veröffentlicht, der kostenlos zum Download bereitsteht und Tipps für ein erfolgreiches MOOC-Konzept liefert. In dem Papier werden die verschiedenen Formen von Online-Kursen voneinander abgegrenzt und eine Definition für MOOCs vorgenommen. Danach bekommen interessierte Unternehmen erste Hinweise für die Planung eines didaktischen MOOC-Konzeptes sowie für die technische Umsetzung und das Projektmanagement. Ein eigenes Kapitel widmet sich der Frage, welche Geschäftsmodelle es rund um MOOCs gibt und geben kann, auch wenn die Kursteilnahme zunächst einmal kostenlos ist. So können zum Beispiel persönliches Coaching während der Kurse oder die Ausstellung eines Zertifikats bei einem erfolgreichen Abschluss kostenpflichtig sein. Schließlich stellt der Leitfaden vier MOOC-Projekte aus der Praxis vor.  

Das White Paper „Massive Open Online Courses – Hype oder hilfreich?“ steht zum Download bereit unter:
www.bitkom.org/Bitkom/Publikationen/Massive-Open-Online-Courses-Hype-oder-hilfreich.html