19. Oktober 2021
  LESETIPPS bei b.i.t.online
  WEITERE NEWS
 
Aktuelles aus
L
ibrary
Essentials
[+]
[X]

In der Ausgabe 7/2021 (Oktober 2021) lesen Sie u.a.:

  • Die idealen Eigen­schaften für die Arbeit in Bibliotheken in Zeiten des Wandels
  • Preprints haben durch COVID-19 einen enormen Aufschwung erfahren
  • Die Auswirkungen von COVID-19 auf Wissenschaftliche Bibliotheken
  • Studie zur erwarteten Rolle von KI in Bibliotheken und Museen
  • Untersuchung zur Gleichstellung in kanadischen Wissenschaftlichen Bibliotheken
  • Wie oft werden Enzyklopädien heute in wissenschaftlichen Arbeiten zitiert?
u.v.m.
  fachbuchjournal
[+]
[X]
Ausgabe 5 / 2021

VERLAGE
„Uns eint die Liebe zum Buch“ – Verlagsgeschichte und -geschichten

VOLKSWIRTSCHAFT
China, Demo­gra­phischer Wandel, Kapitalismus und Migration

LANDESKUNDE
China | Japan | Indien | Indonesien | Iran

RECHT
u.a. Arbeitsrecht | Bank- und Kapitalmarktrecht | Infektionsschutzgesetz

uvm

Professor der FH Potsdam in den Wissenschaftlichen Beirat des
"Deutschen Instituts für Internationale Pädagogische Forschung" (DIPF) berufen

Prof. Dr. Hans Christoph Hobohm wurde außerdem zum Sprecher des Beirats der
"Bibliothek für Bildungsgeschichtliche Forschung" in Berlin (BBF) gewählt

Der international ausgewiesene Bibliotheks- und Informationswissenschaftler ist zum Mitglied des wissenschaftlichen Beirats der bildungswissenschaftlichen Forschungseinrichtung DIPF mit Sitz in Frankfurt/M ernannt worden. Das DIPF ist eine zentrale Einrichtung der deutschen Bildungsforschung und der Bildungsinformation. Es bearbeitet Grundfragen zur Erforschung, Planung und Evaluation des Bildungswesens z.B. mit dem Nationalen Bildungsbericht oder durch Beteiligung an großen internationalen Vergleichsstudien wie PISA oder PIAAC. 

http://www.fh-potsdam.de/studieren/informationswissenschaften/aktuelles/news/news-im-detail/artikel/professor-der-fh-potsdam-in-den-wissenschaftlichen-beirat-des-deutschen-instituts-fuer-internationale-paedagogische-forschung-dipf-berufen/