14. April 2024
  WEITERE NEWS
Aktuelles aus
L
ibrary
Essentials

In der Ausgabe 2/2024 (März 2024) lesen Sie u.a.:

  • „Need to have”
    statt „nice to have”.
    Die Evolution
    der Daten in der Forschungsliteratur
  • Open-Access-Publikationen: Schlüssel zu höheren Zitationsraten
  • Gen Z und Millennials lieben
    digitale Medien UND Bibliotheken
  • Verliert Google seinen Kompass?
    Durch SEO-Spam werden
    Suchmaschinen zum Bingospiel
  • Die Renaissance des gedruckten Buches: Warum physische Bücher in der digitalen Welt relevant bleiben
  • KI-Halluzinationen: Ein Verwirrspiel
  • Die Technologie-Trends des Jahres 2024
  • KI-Policies und Bibliotheken: Ein globaler Überblick und Handlungsempfehlungen
  • Warum Bücherklauen aus der Mode gekommen ist
u.v.m.
  fachbuchjournal
Ausgabe 6 / 2023

BIOGRAFIEN
Vergessene Frauen werden sichtbar

FOTOGRAFIE
„In Lothars Bücherwelt walten magische Kräfte.“
Glamour Collection, Lothar Schirmer, Katalog einer Sammlung

WISSENSCHAFTSGESCHICHTE
Hingabe an die Sache des Wissens

MUSIK
Klaus Pringsheim aus Tokyo
Ein Wanderer zwischen den Welten

MAKE METAL SMALL AGAIN
20 Jahre Malmzeit

ASTRONOMIE
Sonne, Mond, Sterne

LANDESKUNDE
Vietnam – der aufsteigende Drache

MEDIZIN | FOTOGRAFIE
„Und ja, mein einziger Bezugspunkt
bin ich jetzt selbst“

RECHT
Stiftungsrecht und Steuerrecht I Verfassungsrecht I Medizinrecht I Strafprozessrecht

uvm

Ex Libris Alma und Primo live an der Scuola Normale Superiore di Pisa

Die italienische Universität ist unter den Ersten, die das UNIMARC-Katalogisierungsformat mit Alma nutzen

Ex Libris, a ProQuest Company, gibt bekannt, dass die Scuola Normale Superiore di Pisa (SNS Pisa) mit dem Bibliotheksmanagementdienst Alma® und der Discovery- und Delivery-Lösung Primo® live gegangen ist. Die SNS di Pisa profitiert dabei von der kürzlich zu Alma hinzugefügten Unterstützung des UNIMARC-Katalogisierungsformats.

Dr. Enrico Martellini, Bibliotheksleiter der SNS Pisa, sagt dazu: „Die Scuola Normale Superiore setzt für ihre Dienste zukünftig auf Cloud-Lösungen. Außerdem möchten wir den Wechsel von gedruckten Ressourcen hin zu elektronischen Ressourcen fördern. Alma und Primo sind die idealen Lösungen, mit denen wir diesen Wandel verwirklichen werden.“

„Durch die kombinierte Nutzung der beiden Lösungen können wir unsere Abläufe optimieren und effizienter gestalten“, so Dr. Martellini weiter. „Wir sind davon überzeugt, dass uns ein einheitliches Lösungsportfolio dabei helfen wird, den Bibliotheksbetrieb für unsere Mitarbeiter zu vereinfachen und die Leistungen für unsere Nutzer zu optimieren.“

„Ich freue mich sehr, dass Alma nun an der Scuola Normale Superiore di Pisa produktiv zum Einsatz kommt“, sagte Ofer Mosseri, Corporate Vice President and General Manager von Ex Libris Europe. „Wir haben eng mit der Bibliothek zusammengearbeitet, um Alma und Primo bestmöglich auf die Anforderungen der Universität abzustimmen. Ich freue mich schon darauf, mitzuerleben, wie schon bald weitere italienische Kunden mit beiden Lösungen live gehen.“

Über die Scuola Normale Superiore di Pisa
Die Scuola Normale Superiore bietet eine eng verknüpfte Lehre und Forschung. In den Fakultäten für Geisteswissenschaften, Mathematik und Naturwissenschaften sowie im Institut für Geistes- und Sozialwissenschaften baut die Lehre auf Erfahrung, Forschung, genauem Studium und intuitiven Momenten auf. Die Bibliothekssammlungen sind in zwei Gebäuden aus dem 16. Jahrhundert, dem Palazzo della Gherardesca (auch Palazzo dell’Orologio genannt) und dem Palazzo del Capitano, sowie einem großen Bereich des Palazzo della Carovana untergebracht und sind ein wesentlicher Bestandteil des Lehrens und Forschens. Für weiterführende Informationen besuchen Sie bitte http://www.sns.it/.