26. Mai 2024
  WEITERE NEWS
Aktuelles aus
L
ibrary
Essentials

In der Ausgabe 3/2024 (Mai-Juni 2024) lesen Sie u.a.:

  • KI verursacht immer mehr Besorgnis bei Kreativen, Arbeit­nehmern – und Hochschulen
  • Audio-Nutzung in Deutschland: Weniger Radio, mehr Podcasts, mehr Streaming – Bibliotheken noch zurückhaltend
  • Neue wissenschaftliche Zeitschriften: Ein internationaler Überblick
  • Künstliche Intelligenz: Wie sie die Arbeits­märkte revolutioniert und wer davon profitiert
  • Übersicht der europäischen institutionellen Verlagslandschaft: Einblicke aus der DIAMAS-Umfrage
  • Google Scholar unter der Lupe: Eine Analyse der Anfälligkeit für Manipulationen
  • Welche Vorteile haben digitale Ausstellungen von wissenschaftlichen Bibliotheken?
  • Generation Z entdeckt die Liebe zum physischen Buch: Lesen ist sexy
u.v.m.
  fachbuchjournal
Ausgabe 6 / 2023

BIOGRAFIEN
Vergessene Frauen werden sichtbar

FOTOGRAFIE
„In Lothars Bücherwelt walten magische Kräfte.“
Glamour Collection, Lothar Schirmer, Katalog einer Sammlung

WISSENSCHAFTSGESCHICHTE
Hingabe an die Sache des Wissens

MUSIK
Klaus Pringsheim aus Tokyo
Ein Wanderer zwischen den Welten

MAKE METAL SMALL AGAIN
20 Jahre Malmzeit

ASTRONOMIE
Sonne, Mond, Sterne

LANDESKUNDE
Vietnam – der aufsteigende Drache

MEDIZIN | FOTOGRAFIE
„Und ja, mein einziger Bezugspunkt
bin ich jetzt selbst“

RECHT
Stiftungsrecht und Steuerrecht I Verfassungsrecht I Medizinrecht I Strafprozessrecht

uvm

Knowledge Unlatched: Open Access auch für Zeitschriften ab 2016

Sven Fund engagiert sich bei innovativem Geschäftsmodell

Knowledge Unlatched (KU) erweitert nach dem erfolgreichen Abschluss seiner zweiten Bieterrunde sein Geschäftsmodell und strebt an, zusätzlich zu einer wachsenden Anzahl von Büchern auch wissenschaftliche Zeitschriften im Open Access verfügbar zu machen. Zudem erweitert das Unternehmen sein Team, um dieses Wachstum zu ermöglichen.

„Knowledge Unlatched hat sich in den letzten Jahren sehr dynamisch entwickelt. Gerade konnten wir 78 Bücher renommierter Verlage mit finanzieller Hilfe von 300 Bibliotheken weltweit kostenfrei lesbar machen. Nun muss KU aber auf mehr Inhalte ausgeweitet werden, um Relevanz für Open Access zu gewinnen“, so Dr. Frances Pinter, die Gründerin von KU. „Knowledge Unlatched wird daher im nächsten Schritt auch wissenschaftliche Zeitschriften sowie Bücher aus der Backlist Open Access verfügbar machen.“

Künftig wird das Team von KU durch Open Access-Experten unterstützt. Ralf Schimmer, Leiter des Bereichs Informationsversorgung in der Max Planck Digital Library, Charles Watkinson, Geschäftsführer von Michigan University Press und Dr. Sven Fund, Geschäftsführer von fullstopp in Berlin, wurden in den Beirat von Knowledge Unlatched berufen. Das operative Geschäft wird zudem künftig von Sven Fund geführt.

Zudem wird Professor Lucy Montgomery mit Knowledge Unlatched Research die Forschung um Open Access weiter intensivieren. Dabei stehen neue Publikationsmodelle und die Nutzung von Inhalten im Open Access im Mittelpunkt des Interesses.

„Ich freue mich, mit den Kolleginnen und Kollegen die nächste Phase von Knowledge Unlatched zu gestalten und die Professionalisierung unserer Arbeit weiter voran zu treiben“, so Frances Pinter. „KU ist eine der innovativsten und zugleich wirksamsten Initiativen rund um Open Access, und ich freue mich, beim Ausbau der Aktivitäten meinen Beitrag leisten zu können“, so Dr. Sven Fund.

www.knowledgeunlatched.org