19. Dezember 2018
  NEWS

Öffentliche Ringvorlesung „Neues Lesen“ am Campus Finkenau der HAW Hamburg

Die fortschreitende Digitalisierung verändert nicht nur die Arbeitswelt, sondern auch Lesemöglichkeiten und unser Leseverhalten. Darüber werden Experten jeden Donnerstag vom 19. Mai bis zum 30. Juni 2016 ab 18 Uhr im Forum Finkenau berichten.

Anlässlich des 70. Jubiläumsjahres lädt das Department Information der HAW Hamburg alle Interessierten vom 19. Mai bis zum 30. Juni 2016 zu sieben öffentlichen Ringvorlesungen jeweils am Donnerstagabend ins Forum Finkenau ein.

Aufgrund von zahlreichen Entwicklungen beschränkt sich das Lesen längst nicht mehr nur auf die traditionellen Printmedien. Soziale Netzwerke machen aus der ehemals einsamen Beschäftigung ein Gemeinschaftserlebnis. Die fortschreitende Digitalisierung hat es möglich gemacht. Darüber hinaus ergeben sich durch das Neue Lesen besondere Einsatz- und Entwicklungsmöglichkeiten (Integration von Flüchtlingen, digitales Lesen, Medienkompetenz etc.). Nicht nur wir Leser sind davon betroffen, sondern auch die Autoren und Verlage müssen sich den neu-entstandenen Herausforderungen stellen. Wir stehen erst am Anfang dieser Entwicklung.

Zu diesen aktuellen Trends und Themen halten Experten, Autoren und wichtige Mitgestalter der heutigen Leselandschaft jede Woche Vorträge.

Die Ringvorlesung wurde von Studierenden des Master-Studiengangs „Information-Medien-Bibliothek“ unter der Leitung der Professorinnen Dr. Ute Krauß-Leichert und Dr. Ulrike Verch konzipiert und organisiert.

Die Auftaktveranstaltung der Ringvorlesung startet am Donnerstagabend, den 19. Mai mit einem Vortrag von Barbara Lison, der Vorsitzenden des Deutschen Bibliotheksverbandes und Direktorin der Stadtbibliothek Bremen zum Thema „Integration durch Lesen“ und einer Lesung der bekannten Kinderbuchautorin Kirsten Boie aus ihrem Buch „Bestimmt wird alles gut“, in dem die Flucht zweier syrischer Kinder nach Deutschland geschildert wird.

„Früher haben Rahaf und Hassan in der syrischen Stadt Homs gewohnt und es schön gehabt.
Aber dann kamen immer öfter die Flugzeuge und man musste immerzu Angst haben......“

Das Programm der öffentlichen Ringvorlesung im Überblick:

19. Mai

Barbara Lison, Leitende Bibliotheksdirektorin der Stadtbibliothek Bremen und Vorsitzende des Deutschen Bibliotheksverbandes, mit dem Thema „Integration durch Lesen – die Rolle der Bibliotheken“

Kirsten Boie, deutsche Schriftstellerin und Literaturwissenschaftlerin, mit einer Lesung aus ihrem neuen Buch „Bestimmt wird alles gut“

26. Mai

Christoph Kappes, Unternehmer u.a. Gründer der "Social Reading"-Plattform Sobooks, Publizist und Social Media Experte, „Social Reading – vom Buch zur Kommunikation"

02. Juni

Klaus-Peter Böttger, Leitender Bibliotheksdirektor der Stadtbibliothek Essen und ehemaliger Präsident des Europäischen Bibliotheksverbandes EBLIDA, mit dem Thema „The Right to E-Read – Das E-Book und seine Rechte“

09. Juni

Constance Landsberg, CEO bei der E-Book-Plattform Skoobe, mit dem Thema: „E-Book-Flatrates“

16. Juni

Dr. Simone Ehmig, Leitung des Institut für Lese- und Medienforschung der Stiftung Lesen, mit dem Thema: „Digitale Leseförderung – Potenziale und praktischer Einsatz“

23. Juni

Peter Schaar, Vorsitzender der Europ. Akademie für Informationsfreiheit und Datenschutz (EAID) und ehemaliger Bundesdatenschutzbeauftragter, mit dem Thema: „Der gläserne Leser – E-Books und Datenschutz“

30. Juni

Johannes Monse, Geschäftsführer RuckZuckBuch.de, und
Nika Lubitsch, erfolgreiche Krimi-Autorin, jeweils zu dem Thema „Self Publishing“.
Zum Ende der Veranstaltung liest Nika Lubitsch aus ihrem neuen Buch vor.


Im Anschluss an die Ringvorlesung finden um 19.30 Uhr „Leseabende am Kanal“ in der Fakultätsbibliothek DMI statt.

Am 23. Juni liest Prof. em. Birgit Dankert aus ihrem neuen Buch „Michael Ende: Gefangen in Phantásien“


Was? Ringvorlesung „Neues Lesen“

Wann? 19. Mai bis 30. Juni 2016, sieben Termine, jeweils am Donnerstag ab 18 Uhr

Wo? Forum Finkenau, Finkenau 35, 22081 Hamburg

Für alle Interessierten ist der Eintritt frei sowie keine Anmeldung erforderlich!

Weitere Informationen zu der Veranstaltungsreihe unter: http://www.intransformation.hamburg/neues-lesen/

 



Goooooogle-Anzeigen