20. Juni 2018
  NEWS

Ex Libris steigert die Bibliotheksproduktivität durch eine mobile App

Alma Mobile optimiert so die Anwenderfreundlichkeit, Produktivität und Effizienz

Ex Libris® gibt bekannt, dass der Bibliotheksmanagementdienst Alma jetzt von überall über mobile Endgeräte von Bibliotheksmitarbeitern genutzt werden kann.

Die neuen mobilen Funktionen werden nach und nach veröffentlicht. Bereits jetzt steht die erste Version für Early-Access-Nutzer zur Verfügung. Die Veröffentlichung für alle Alma-Anwender ist für das dritte Quartal 2016 geplant.

Alma Mobile wird die operative Effizienz von Bibliotheken drastisch steigern. Bibliothekare können jetzt unterwegs auf Aufgabenlisten zugreifen und Fulfillment-Tätigkeiten durchführen. Außerdem haben sie die Möglichkeit, Strichcodes überall in der Bibliothek zu scannen, um Medien zum internen Verzeichnis hinzuzufügen. Alma Mobile baut auf einem flexiblen, fortschrittlichen Architektur auf und wird bald weitere Funktionen bieten, wie Auftragsbearbeitung, Medienrückgabe, Erstellen und Verarbeiten von Sets, Inventarverwaltung und sogar Analysen.

Bar Veinstein, Ex Libris VP Resource Management, sagte: „Alma Mobile fügt sich perfekt in unsere Strategie der Bereitstellung moderner, fortschrittlicher Dienste für unsere Kunden ein. Dank der Möglichkeiten, die uns durch die offene Plattform von Alma gegeben sind, können wir eine flexible, mobile Lösung entwickeln. Dies trägt dazu bei, die Produktivität von Bibliotheksmitarbeitern zu steigern, indem es ihnen die Möglichkeit gibt, sich frei in der Bibliothek zu bewegen und dabei ortsunabhängig auf die vielfältigen Alma-Funktionen zuzugreifen.“

www.exlibrisgroup.com

 



Goooooogle-Anzeigen