20. April 2018
  NEWS

Springer Enzyklopädie zu Datierungsmethoden fossiler Funde erhält Wissenschaftspreis

Encyclopedia of Scientific Dating Methods wird ausgezeichnet mit Mary B. Ansari Best Geoscience Research Resource Work Award 2016

Springers Encyclopedia of Scientific Dating Methods, herausgegeben von William Jack Rink und Jeroen W. Thompson, ist der diesjährige Gewinner des GSIS Mary B. Ansari Best Geoscience Research Resource Work Award, verliehen durch die Geoscience Information Society (GSIS). Der Preis wird am 27. September 2016, im Zuge der Geological Society of America’s Annual Meeting and Exposition, in Denver, Colorado, verliehen.  

Ein urzeitliches Artefakt, Mineral oder Fossil aufzuspüren, ist lediglich ein Teil der Arbeit in den Geowissenschaften, der Biologie und Archäologie. Erst die Datierung des Fundes ermöglicht es den Wissenschaftlern, herauszufinden, wo dieser auf der geologischen Zeitskala einzuordnen ist und welche Bedeutung er im Kontext der Erdgeschichte hat. Die Encyclopedia of Scientific Dating Methods bietet dem Leser einen Überblick über die physikalischen und chemischen Grundlagen von Datierungsmethoden und deren Anwendung. Die Abhandlung beinhaltet annähernd 200 Artikel über wissenschaftlich fundierte und anerkannte Datierungsmethoden, um den zeitlichen Verlauf verschiedenster geologischer und biologischer Prozesse nachzuvollziehen. Hierzu gehören unter anderem Sedimentierung (terrestrisch und marin), Tektonik, Vulkanisierungsprozesse, geomorphische Veränderungen, Kristallisation, Verglätscherung, Klimaerwärmung und Evolution. Das Nachschlagewerk wurde in Springers renommierter Buchserie Encyclopedia of Earth Sciences Series veröffentlicht.

Petra van Steenbergen, Executive Editor in den Bereichen Geowissenschaften, Georaphie und Umwelt bei Springer, sagt: „Springer ist extrem stolz darauf, dass die Encyclopedia of Scientific Dating Methods mit einem solch angesehenen Preis ausgezeichnet wird. Unsere Glückwünsche gehen an die Autoren, Editoren und all die anderen Mitwirkenden, die ihren Beitrag zum Gelingen dieser exzellenten Arbeit geleistet haben.“

Die Geoscience Information Society ist Teil des American Geosciences Institute (AGI) und Partnergesellschaft der Geological Society of America (GSA). GSIS verbindet Wissenschaftler, Bibliothekare, Editoren, Kartographen, Lehrende und Fachpersonal in den Geowissenschaften rund um den Globus und ermöglicht dadurch den kontinuierlich Austausch von Informationen in diesem Forschungsbereich. Mary B. Ansari, deren großzügige Spende diesen Preis erst ermöglicht hat, ist seit Jahren Mitglied der Geoscience Information Society und war 1990 deren Vorsitzende.

 



Goooooogle-Anzeigen