12. August 2022
  WEITERE NEWS
Aktuelles aus
L
ibrary
Essentials

In der Ausgabe 5/2022 (August 2022) lesen Sie u.a.:

  • Zu den Anwen­dungs­möglichkeiten der Blockchain in Bibliotheken
  • Ein halbes Jahrhundert bibliotheks- und informations­wissen­schaftliche Forschung
  • Studie von EBLIDA
    zur elektronischen Ausleihe
  • Digitale Unabhängigkeit ist für Europa
    in absehbarer Zeit nicht zu erreichen
  • Die Vertrauenskrise in klassische
    und soziale Medien weitet sich aus
  • Fehlende gesellschaftliche Diskussion zu KI
  • Wissenschaftlichen Bibliotheken in Großbritannien drohen im nächsten Jahr Finanzierungsengpässe
  • Data Scraping ist nicht gleich Datendiebstahl
u.v.m.
  fachbuchjournal
Ausgabe 4 / 2022

ASTRONOMIE
Die Welt über unseren Köpfen

PHILOSOPHIE
Philosophie in der islamischen Welt

ZEITGESCHICHTE
Frantz Fanon: Für eine afrikanische Revolution

RECHT
Umwelt- und Klimaschutzrecht

BETRIEBSWIRTSCHAFT
Nachhaltig managen

BIOGRAFIEN
Herrscherinnen mit Einfluss

uvm

London School of Hygiene & Tropical Medicine optimiert

Bibliotheksdienste durch die Bibliotheksmanagementplattform Alma von Ex Libris

Die Lösung der nächsten Generation unterstützt die Hochschule bei der Vereinfachung der Bibliotheksprozesse und der effektiveren Verwaltung ihrer umfangreichen Bestände.

Ex Libris®, a ProQuest Company, gibt bekannt, dass sich die London School of Hygiene & Tropical Medicine zum Einsatz der Bibliotheksmanagementplattform Ex Libris Alma® und zur Kombination mit der Discovery- und Delivery-Lösung Ex Libris Primo® entschieden hat. Damit wird die Hochschule Mitglied einer stetig wachsenden globalen Gemeinschaft aus Ex-Libris-Kunden, die ihre Bibliotheksprozesse optimieren und mit anderen institutionellen Systemen integrieren, um die Bedeutung der Bibliothek für Lehre, Lernen und Forschung auszubauen.

David Archer, Head of Library & Archives Service, sagte: „Die Art und Weise, wie wir Ressourcen und Dienste erlangen, verwalten und an unsere Nutzer liefern hat sich im Laufe der Zeit drastisch weiterentwickelt. Unser vorheriges System – Symphony – hat uns zwar viele Jahre treue Dienste geleistet, doch es ist Zeit für eine Veränderung.“

Das Bibliotheksteam wird die Vorteile des Wechsels zu Alma nutzen, um Arbeitsabläufe zu optimieren und die große Zahl an Tabellen, die derzeit zur Verwaltung der E-Ressourcen genutzt werden, abzuschaffen. Mit Alma erhält die Bibliothek außerdem die Möglichkeit, schnell und einfach Berichte zu erstellen und die Verwaltung der umfangreichen Bestände der Hochschule zu vereinfachen.

„Die Möglichkeit zur Steigerung der Interoperabilität mit unseren an der Hochschule eingesetzten Systemen und des Reduzierens des Drucks auf lokale Ressourcen über eine cloudgestützte Lösung sind außerordentlich vorteilhaft“, so Archer. „Letztlich wollen wir unseren Nutzern den bestmöglichen Zugang zu den Informationen bieten, die sie brauchen. Alma wird uns dabei helfen, dieses Ziel zu erreichen.“

Ofer Mosseri, VP und General Manager von Ex Libris EMEA, sagte: „Alma wird der London School of Hygiene & Tropical Medicine in Kombination mit Primo dabei helfen, den Lehrenden und Lernenden einfachen Zugang zu Informationen und Ressourcen zu bieten. Wir freuen uns sehr, die Hochschule in der globalen Alma-Gemeinschaft willkommen zu heißen.“

www.lshtm.ac.uk
www.exlibrisgroup.com