18. Juni 2018
  NEWS

Verlagesunterstützung beim Investment in Startups

fullstopp strategic investments

fullstopp unterstützt Medienunternehmen, die in Startups investieren wollen, mit einem innovativen Beratungsangebot. fullstopp strategic investments greift dabei auf breite eigene Erfahrungen sowohl in der Führung und Beratung von Investoren als auch als Investor zurück. Das Beratungsgremium ist mit internationalen Führungskräften kompetent besetzt.

„Viele Verlage haben das Bedürfnis, ihr Kerngeschäft mit Hilfe von Integration teilweiser oder ganzer Geschäftsmodelle von Startups noch rascher zu verändern,“ erklärt Dr. Sven Fund, Managing Director von fullstopp, die Motivation des neuen Angebots.

Startups funktionieren in vielen Bereichen anders als etablierte Unternehmen. Das erschwert deren Unternehmensbewertung, aber auch die Übernahme ihrer häufig innovativen Ansätze in die Strategie einer Verlagsgruppe. Doch: „Diese Neugründungen können etablierten Playern bei der Veränderung helfen – Unternehmen wie Axel Springer und Georg von Holtzbrinck haben das bereits erfolgreich vorgemacht,“ so Dr. Sven Fund.

fullstopp bietet seinen Partnern Zugang zu einem großen Netzwerk von Startups, deren Geschäfte in den vergangenen Monaten intensiv analysiert wurden. Ein Beratungsgremium mit Industrieexperten wie David Worlock, Helena Bommersheim, Christian Kohl und Andrew Savikas unterstützt die Investoren bei der Auswahl der besten Anlagemöglichkeiten – immer vor dem Hintergrund der jeweils verlagsspezifischen Strategie. „Wir konzentrieren uns ganz auf den Medienbereich, in dem wir die Entwicklung aus eigener Erfahrung sehr gut verstehen – und wir arbeiten international“, beschreibt Dr. Sven Fund den Schwerpunkt der Aktivitäten, für die ein eigenes Team aufgebaut wurde.

 



Goooooogle-Anzeigen