20. Juni 2018
  NEWS

American Doctoral Dissertations™ bietet jetzt Zugang zu Volltexten
und mehr Inhalten aus dem 20. Jahrhundert

Die erweiterte kostenfreie Ressource enthält 80.000 neue Zitierungen von 1902 bis zur Gegenwart
sowie Links zu Volltexten (sofern verfügbar).

American Doctoral Dissertations™ ist eine kostenfreie Datenbank, die von EBSCO Information Services (EBSCO), OhioLINK, H.W. Wilson Foundation und Congregational Library & Archives in Boston zur Verfügung gestellt wird. Sie bietet jetzt eine noch umfassendere Abdeckung in Bezug auf die Forschung des 20. Jahrhunderts sowie Zugang zu Volltexten. Die erweiterte Datenbank ist zugänglich über http://www.OpenDissertations.com und umfasst jetzt insgesamt mehr als 172.000 Diplomarbeiten und Dissertationen einschließlich 80.000 neuer Zitierungen für Diplomarbeiten und Dissertationen von 1902 bis zur Gegenwart und einen Link zum Volltext, sofern verfügbar.

American Doctoral Dissertations, 1933-1955™, wurde 2014 erstmals von EBSCO und der H.W. Wilson Foundation zur Verfügung gestellt, um wissenschaftliche Schriften, die bis dahin für Wissenschaftler schwer auffindbar waren, auf eine neue Art zugänglich zu machen. EBSCO und die Congregational Library & Archives in Boston arbeiteten gemeinsam an der Digitalisierung der Inhalte und erstellten eine kostenfreie Datenbank auf Basis von Inhalten, die ursprünglich von der H.W. Wilson Company herausgegeben wurden. Seitdem fügten viele EBSCO-Kunden diese kostenfreie Ressource ihren Profilen hinzu.

Die erweiterte Datenbank American Doctoral Dissertations bietet einen umfangreicheren Datensatz an Dissertationen und umfasst jetzt mehr Inhalte mit Verlinkungen zum Volltext. Die Dissertationen und Diplomarbeiten von OhioLINK stellen Studienarbeiten von 31 Colleges und Universitäten dar. Die Zitierungen beinhalten einen Link, um – sofern verfügbar – auf den Volltext über ein individuelles institutionelles Repositorium mit Diplomarbeiten oder Dissertationen zuzugreifen.

„OhioLINK’s Open Access ETD Center liefert jetzt über 60.000 digitale Dissertationen und Diplomarbeiten für den weltweiten Zugang“, so Gwen Evans, Executive Director of OhioLINK. „OhioLINK unterstützt den erweiterten Zugang zu unseren Open Access-Materialien. Die Partnerschaft mit EBSCO und der H.W. Wilson Foundation ist eine großartige Möglichkeit, die Ohio Absolventenforschung noch sichtbarer zu machen. Wir freuen uns über das Angebot von EBSCO, die Metadaten und Verlinkung zum ETD Center in den American Doctoral Dissertations-Index aufzunehmen. Wir haben gerade die Möglichkeit für ein Batch-Upload vieler älterer digitalisierter Dissertationen in ETD eingerichtet, so dass in Kürze sogar eine noch größere Kollektion an Ohio-Materialien zur Verfügung stehen wird. ”

Diplomarbeiten und Dissertations-Datensätze vom Rochester Institute of Technology und North Carolina State University sind in American Doctoral Dissertations ebenso enthalten. Die Daten von allen Repositorien werden regelmäßig aktualisiert. Weitere Repositorien sind in Kürze geplant.

American Doctoral Dissertations ist zugänglich über http://www.OpenDissertations.com und durchsuchbar nach Studiengebieten, Dissertationstitel, Autor und Fakultät.

EBSCO hostet American Doctoral Dissertations auf der EBSCOhost®-Plattform. Die Inhalte sind via EBSCO Discovery Service™ verfügbar. Auf der EBSCO Support Site erfährt man, wie man die Datenbank EBSCOhost-Profilen hinzufügen kann.

www.ohiolink.edu
http://www.congregationallibrary.org/
http://thwwf.org/
https://www.ebsco.com

 



Goooooogle-Anzeigen