7. Februar 2023
  WEITERE NEWS
Aktuelles aus
L
ibrary
Essentials

In der Ausgabe 10/01-2022/23 (Jan./Feb. 2023) lesen Sie u.a.:

  • Bibliotheken und die Frage der Interims-Führungskräfte
  • Forderung nach einer standardisierten Kennzeichnung von Preprints
  • Soziale Medien: Ich teile, also weiß ich
  • Die „MINT-Lücke“ in Deutschland
    wird wieder größer
  • Trends 2023: Optimierte Technologien für Klimawandel, Gesundheitskrise etc
  • KI-generierte Texte und Inhalte:
    zwischen Chance und Gefahren
  • Studie: Seit den 1950er-Jahren kaum noch große wissenschaftliche Entdeckungen und Innovationen
  • Digitalisierung am Arbeitsplatz stellt für Beschäftigte oft eine Belastung dar
  • E-Science-Tage 2023
u.v.m.
  fachbuchjournal
Ausgabe 1 / 2023

ZEITGESCHICHTE
Die Schatten der Bonner Republik

LANDESKUNDE
Japan | Türkei | Iran | Indien

RECHT
Arbeitsrecht | Abfall- und Kreislauf­wirtschaftsrecht

BUCHWISSENSCHAFTEN
Neuerscheinungen

SOZIALWISSENSCHAFTEN
Schuldnerberatung

KINDER- UND JUGENDBUCH
Was ist Krieg?

PHILOSOPHIE

NATURWISSENSCHAFT

VERLAGE

uvm

Gastbeitrag: Die Hoffnung stirbt zuletzt – kann ein reformiertes
europäisches Urheberrecht ein besseres sein?

Endlich, so dachten viele: Die EU-Kommission stellte ihr Paket zur Reform des Urheberrechts vor. Es bekam jedoch schnell das Prädikat "besonders enttäuschend" verliehen. Klaus Müller, Vorstand des vzbv, sieht 6 Schritte für ein besseres Urheberrecht.

Nachdem Ende 2015 erste konkretere Vorschläge der Europäischen Kommission bekannt wurden, war es im September 2016 endlich soweit: Die Kommission hat ihr lang erwartetes Paket zum Urheberrecht vorgestellt. Prädikat: Besonders enttäuschend.

Leider, denn die Problemanalyse der Kommission ist überwiegend zutreffend. Die Institutionen der EU haben offenbar nicht die Kraft, daraus naheliegende Schlüsse zu ziehen. Das gilt nicht nur für die Europäische Kommission, sondern auch für den Rat und das Parlament. Kämpft die EU also beim europäischen Urheberrecht auf verlorenem Posten? Nicht unbedingt: Sechs Schritte in die richtige Richtung.

https://www.heise.de/newsticker/meldung/Gastbeitrag-Die-Hoffnung-stirbt-zuletzt-kann-ein-reformiertes-europaeisches-Urheberrecht-ein-3549566.html?wt_mc=nl.ho.2016-12-05