18. September 2018
  NEWS

Wissenschaftliches Fehlverhalten: Entscheidung in zwei DFG-Verfahren

Hauptausschuss beschließt Rücknahme von Heisenberg-Professur und schriftliche Rüge

Die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) zieht erneut Konsequenzen aus dem wissenschaftlichen Fehlverhalten von geförderten Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern. Der Hauptausschuss der größten Forschungsförderorganisation und zentralen Selbstverwaltungsorganisation für die Wissenschaft in Deutschland beschloss auf seiner Sitzung am 8. Dezember 2016 in Bonn in zwei Fällen Maßnahmen gemäß der DFG-Verfahrensordnung zum Umgang mit wissenschaftlichem Fehlverhalten. Dabei folgte er jeweils der Empfehlung des DFG-Ausschusses zur Untersuchung von Vorwürfen wissenschaftlichen Fehlverhaltens.

https://idw-online.de/de/news?print=1&id=664951

 



Goooooogle-Anzeigen