2. Februar 2023
  WEITERE NEWS
Aktuelles aus
L
ibrary
Essentials

In der Ausgabe 10/01-2022/23 (Jan./Feb. 2023) lesen Sie u.a.:

  • Bibliotheken und die Frage der Interims-Führungskräfte
  • Forderung nach einer standardisierten Kennzeichnung von Preprints
  • Soziale Medien: Ich teile, also weiß ich
  • Die „MINT-Lücke“ in Deutschland
    wird wieder größer
  • Trends 2023: Optimierte Technologien für Klimawandel, Gesundheitskrise etc
  • KI-generierte Texte und Inhalte:
    zwischen Chance und Gefahren
  • Studie: Seit den 1950er-Jahren kaum noch große wissenschaftliche Entdeckungen und Innovationen
  • Digitalisierung am Arbeitsplatz stellt für Beschäftigte oft eine Belastung dar
  • E-Science-Tage 2023
u.v.m.
  fachbuchjournal
Ausgabe 6 / 2022

KUNST | FOTOGRAFIE
Utopie auf Platte

LANDESKUNDE

  • Letzte Geheimnisse des Orients
  • Russland | Putin

PHILOSOPHIE
Ökonomie bei Platon

WISSENSCHAFTSGESCHICHTE
Alexander von Humboldt:
Geographie der Pflanzen

RECHT
Staatsrechtslehrer | Rechtsgeschichte | Verfassungsrecht | Verwaltungsrecht | Insolvenzrecht | Steuerrecht | Umwelt- u. Planungsrecht | Zivilprozessrecht | Bürgerliches Recht | Schuldrecht

VERLAGE
150 Jahre Harrassowitz

BIOGRAFIEN
Frauenspuren

uvm

Data Science and Business Analytics

Zusammenarbeit mit Züricher Hochschule für Angewandte Wissenschaften

Der Fachbeirat des berufsbegleitenden Masterstudiengangs Data Science and Business Analytics der Hochschule der Medien (HdM) traf sich am 10. März 2017 mit Vertretern der Züricher Hochschule für Angewandte Wissenschaften (ZHAW). Die Stuttgarter Hochschule möchte in Zukunft enger mit der Schweizer Hochschule zusammenarbeiten. Die ZHAW ist eine Top-Adresse für die berufliche Weiterbildung in der Schweiz.

"Wir wollen zukünftig enger zusammenarbeiten, insbesondere um die Anfragen aus der Pharmaindustrie in der Schweiz gemeinsam bearbeiten zu können", erklärte Dr. Peter Lehmann, Professor für Business Intelligence, Analytische Informationssysteme und Datenbanksysteme an der HdM. "Der Studiengang Data Science ist eine hervorragende Ergänzung zu unserem Master of Advanced Studies", sagte Daniela Frau von der ZHAW. Die Kooperation umfasst die Nutzung des bestehenden Curriculums und eine "Upgrade-Möglichkeit" vom schweizerischen "Master of Advanced Studies" auf einen "Master of Science". Weitere Kooperationsmöglichkeiten bestehen in der angewandten Forschung. Die Zusammenarbeit beginnt zum Wintersemester 2017/2018 beginnen.

https://www.hdm-stuttgart.de/view_news?ident=news20170315131327