10. April 2021
  LESETIPPS bei b.i.t.online
  WEITERE NEWS
 
Aktuelles aus
L
ibrary
Essentials
[+]
[X]

In der Ausgabe
2/2021 (März 2021)
lesen Sie u.a.:

  • Hohe Präferenz für Gold-Open-Access unter Forschenden
  • Eine Krise ist nur eine gut getarnte Chance
  • Offene Forschungs­daten führen zu mehr Zitierungen
  • Big Data und Wissenschaftliche Bibliotheken
  • Die PEST-Analyse als Entscheidungs­grundlage für die Entwicklung einer Bibliotheks­strategie
  • Sind Influencer die neuen Infoprofis?
u.v.m.
  fachbuchjournal
[+]
[X]
Ausgabe 2 / 2021

LANDESKUNDE

  • China erfindet sich neu – und verändert die Welt?
  • Der Zauber Indiens
  • Über „Duftende Imperien“ und Russlands Träume von Freiheit und von Amerika
  • Indonesien – die große Unbekannte

VOLKSWIRTSCHAFT

  • Die Stunde der Ökonomen
  • Mehr aus Weniger
  • Atlas der Weltwirtschaft

RECHT

  • Umwelt- und Planungsrecht
  • Bank- und Kapitalmarktrecht
  • Infektionsschutzrecht
  • Neuerscheinungen im Religions- und Religionsverfassungsrecht
  • Rechtsgeschichte

DATENBANKEN

KULTURGESCHICHTE

uvm

LEARNTEC 2018: Call for Papers

Vorschläge für den Kongress der 26. LEARNTEC willkommen

Der Call for Papers für den Kongress der LEARNTEC 2018 ist online. Der Kongress, der vom 30. Januar bis 1. Februar 2018 parallel zur Fachmesse stattfindet, bietet einen Blick in die Zukunft des digitalen Bildungsmarktes, stellt erfolgreich umgesetzte Bildungsprojekte vor und verknüpft diese mit den Angeboten der Aussteller in der Fachmesse. Interessierte haben bis zum 28. April 2017 die Möglichkeit, Vorschläge zu Themen und Referenten einzureichen und sich so aktiv am Kongress der kommenden LEARNTEC zu beteiligen.

Im Fokus des Call for Papers stehen auch in diesem Jahr acht Themenfelder der beruflichen Bildung:

  • Lerninhalte und ihre Produktion
  • Lernsoftware
  • Wissensmanagement
  • Bildungsmanagement
  • Personal, Learning und Coaching
  • Medien und Zugangswege zum professionellen Lernen
  • Hardware und Ausstattung zum professionellen Lernen
  • Bildungsprojekte, Bildungsprogramme und Bildungsorganisation

„Angesprochen sind vor allem Vertreter aus Unternehmen und Organisationen, die den Teilnehmern praktische Tipps für die eigene Arbeit an die Hand geben können“, so Sünne Eichler und Prof. Dr. Peter A. Henning, Mitglieder des Kongresskomitees der LEARNTEC. „Doch auch grundlegende und innovative Beiträge mit wissenschaftlichem Charakter sind willkommen.“ Zudem können auch Vorschläge für das Vortragsprogramm zur Digitalisierung der Schul- und Hochschullehre eingereicht werden, das auf der Fachmesse stattfinden wird.

Die Beiträge sollten den Titel des Vortrags, eine kurze Beschreibung des Vortragsinhaltes, Name, Position und Unternehmen eines möglichen Referenten sowie Angaben zur Person des Referenten und dessen Kontaktdaten enthalten. Auch sollte dargestellt werden, in welches Oberthema, zum Beispiel Mobile Solutions, sich das Thema einordnen lässt. Willkommen sind Beiträge in Deutsch und Englisch. Interessierte können sich bis zum 28. April 2017 unter folgendem Link am Call for Papers beteiligen: www.learntec.de/cfp_de

Nach der Einreichung wird ein Gremium die Papers anhand verschiedener Qualitätskriterien, die sich aus den Elementen Best Practice, wissenschaftliche Excellence, Innovation und Erfahrung zusammensetzen, bewerten und entscheiden, welche Beiträge in die finale Programmstruktur übernommen werden.