8. Februar 2023
  WEITERE NEWS
Aktuelles aus
L
ibrary
Essentials

In der Ausgabe 10/01-2022/23 (Jan./Feb. 2023) lesen Sie u.a.:

  • Bibliotheken und die Frage der Interims-Führungskräfte
  • Forderung nach einer standardisierten Kennzeichnung von Preprints
  • Soziale Medien: Ich teile, also weiß ich
  • Die „MINT-Lücke“ in Deutschland
    wird wieder größer
  • Trends 2023: Optimierte Technologien für Klimawandel, Gesundheitskrise etc
  • KI-generierte Texte und Inhalte:
    zwischen Chance und Gefahren
  • Studie: Seit den 1950er-Jahren kaum noch große wissenschaftliche Entdeckungen und Innovationen
  • Digitalisierung am Arbeitsplatz stellt für Beschäftigte oft eine Belastung dar
  • E-Science-Tage 2023
u.v.m.
  fachbuchjournal
Ausgabe 1 / 2023

ZEITGESCHICHTE
Die Schatten der Bonner Republik

LANDESKUNDE
Japan | Türkei | Iran | Indien

RECHT
Arbeitsrecht | Abfall- und Kreislauf­wirtschaftsrecht

BUCHWISSENSCHAFTEN
Neuerscheinungen

SOZIALWISSENSCHAFTEN
Schuldnerberatung

KINDER- UND JUGENDBUCH
Was ist Krieg?

PHILOSOPHIE

NATURWISSENSCHAFT

VERLAGE

uvm

Neue Partnerschaft zwischen EBSCO Information Services und H+H Software
verbessert Discovery für gemeinsame Kunden

Hidden Automatic Navigator von H+H Software hat jetzt eine direkte Anbindung an EBSCO Discovery Service™

EBSCO Information Services und die H+H Software GmbH, Hersteller der E-Ressourcen-Management-Software „Hidden Automatic Navigator“ (HAN), geben bekannt, dass ab sofort eine direkte Integration von EBSCO Discovery Service™ (EDS) mit HAN möglich ist. Die Partnerschaft ermöglicht gemeinsamen Kunden von EDS und HAN einen vereinfachten und nahtlosen Zugriff auf Inhalte.

Durch die neue Partnerschaft können berechtigte Benutzer der Bibliothek jetzt von jedem Standort (externer Zugriff) auf ihre Online-Ressourcen bis zum Volltext zugreifen. Mit EDS steht dem Anwender ein optimales Recherchewerkzeug für geschützte, wissenschaftliche Artikel bereit.

Durch die Kombination beider Systeme kann HAN die Authentifizierung des Benutzers standortunabhängig über Bibliothekssysteme oder Shibboleth durchführen und den Zugriff auf die Artikel gewährleisten. HAN nutzt für jede Ressource eine eigene Proxy-URL. Durch die Nutzung der neuen HAN Web-API und der von EBSCO programmierten Applikation, können diese Proxy-URLs jetzt automatisch im Hintergrund abgerufen werden. Der administrative Aufwand wird dadurch auf ein Minimum reduziert.

Michael Etscheid, Geschäftsführer der H+H Software GmbH: „Ich bin mir sicher, dass die Anbindung von HAN an EBSCO Discovery Services eine große Vereinfachung für die Benutzer darstellt. Ab sofort ist es Bibliotheken möglich, ohne Mehraufwand auch den externen Zugriff auf die Inhalte im EDS anzubieten. So werden in optimaler Weise die Vorteile beider Systeme miteinander kombiniert. Auch die mit HAN möglichen statistischen Auswertungen werden den Bibliotheken helfen, ihr Angebot weiter zu verbessern.“

Claus Wolf, Senior Manager, Library Service Engineering, Europe & Latin America bei EBSCO, ergänzt: „Diese Entwicklung zeigt, wie flexibel und schnell EBSCO mit Hilfe seiner Library Service Engineers auf Kundenwünsche eingehen kann. Die Zusammenarbeit mit der H+H Software GmbH schätzen wir sehr, da wir auf diese Weise zu jedem Zeitpunkt die Entwicklung in enger Abstimmung mit dem Anbieter vorantreiben konnten.“

www.hh-software.com
www.hh-han.com