18. Juni 2018
  NEWS

Übersetzungskulturen der Frühen Neuzeit

Neues Schwerpunktprogramm der Deutschen Forschungsgemeinschaft an der Herzog August Bibliothek. Ziel des Projektes ist die interdisziplinäre Erschließung der epochalen Bedeutung von Konzepten und Praktiken des Übersetzens als zentrale und allgegenwärtige Kulturtechnik der Frühen Neuzeit. Die Initiative zur Einrichtung des Schwerpunktprogramms ging von der Technischen Universität Braunschweig, der Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel und der Universität Duisburg-Essen aus. Die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) fördert das Projekt „Übersetzungskulturen der Frühen Neuzeit“ ab 2018 zunächst für drei Jahre.

https://idw-online.de/de/news675603

 



Goooooogle-Anzeigen