20. Juni 2018
  NEWS

e-rara.ch neu mit Volltextsuche

Einführung der Texterkennung (OCR) für ausgewählte Dokumente ab Erscheinungsjahr 1830

Die Plattform e-rara.ch wurde im Rahmen des Pilotprojekts e-rara.ch: Nachnutzung für die Wissenschaft – Der Weg zum Volltext (kurz: e-rara.ch: Volltext) um Texterkennung erweitert. Neu kann eine Auswahl der auf e-rara.ch verfügbaren Titel im Volltext durchsucht werden.

Im Zentrum des Projekts stand der technische Ausbau der Plattform. Umgesetzt wurden:

Auch nach Abschluss des Projekts wird sich e-rara.ch weiterhin mit OCR beschäftigen. Zentrale Themen werden sein:

Projektförderung durch swissuniversities
e-rara.ch: Volltext wurde durch swissuniversities innerhalb des Programms «Wissenschaftliche Information: Zugang, Verarbeitung und Speicherung» gefördert. Projektpartner waren die betreibenden Institutionen von e-rara.ch: Bibliothèque de Genève, ETH-Bibliothek, Universitätsbibliothek Basel, Universitätsbibliothek Bern und Zentralbibliothek Zürich.

Thematisch besteht eine enge Verbindung zum ebenfalls durch swissuniversities finanzierten Projekt e-manuscripta.ch: Volltext. Dieses fokussiert zwar auf die Transkription von Handschriften, verfolgt mit der Ausrichtung auf eine Nachnutzung der Volltexte durch die Wissenschaft jedoch dieselbe Dachstrategie.

e-rara.ch

 



Goooooogle-Anzeigen