23. Mai 2024
  WEITERE NEWS
Aktuelles aus
L
ibrary
Essentials

In der Ausgabe 3/2024 (Mai-Juni 2024) lesen Sie u.a.:

  • KI verursacht immer mehr Besorgnis bei Kreativen, Arbeit­nehmern – und Hochschulen
  • Audio-Nutzung in Deutschland: Weniger Radio, mehr Podcasts, mehr Streaming – Bibliotheken noch zurückhaltend
  • Neue wissenschaftliche Zeitschriften: Ein internationaler Überblick
  • Künstliche Intelligenz: Wie sie die Arbeits­märkte revolutioniert und wer davon profitiert
  • Übersicht der europäischen institutionellen Verlagslandschaft: Einblicke aus der DIAMAS-Umfrage
  • Google Scholar unter der Lupe: Eine Analyse der Anfälligkeit für Manipulationen
  • Welche Vorteile haben digitale Ausstellungen von wissenschaftlichen Bibliotheken?
  • Generation Z entdeckt die Liebe zum physischen Buch: Lesen ist sexy
u.v.m.
  fachbuchjournal
Ausgabe 6 / 2023

BIOGRAFIEN
Vergessene Frauen werden sichtbar

FOTOGRAFIE
„In Lothars Bücherwelt walten magische Kräfte.“
Glamour Collection, Lothar Schirmer, Katalog einer Sammlung

WISSENSCHAFTSGESCHICHTE
Hingabe an die Sache des Wissens

MUSIK
Klaus Pringsheim aus Tokyo
Ein Wanderer zwischen den Welten

MAKE METAL SMALL AGAIN
20 Jahre Malmzeit

ASTRONOMIE
Sonne, Mond, Sterne

LANDESKUNDE
Vietnam – der aufsteigende Drache

MEDIZIN | FOTOGRAFIE
„Und ja, mein einziger Bezugspunkt
bin ich jetzt selbst“

RECHT
Stiftungsrecht und Steuerrecht I Verfassungsrecht I Medizinrecht I Strafprozessrecht

uvm

wbv kooperiert mit Open-Access-Initiative Knowledge Unlatched

Der W. Bertelsmann Verlag (wbv) macht im Rahmen der internationalen Open Access-Woche in Kooperation mit Knowledge Unlatched (KU) Titel aus seinen Programmbereichen Sozialwissenschaften, Bildungs- und Sozialforschung international zugänglich. „Mit der Kooperation wollen wir ein Zeichen für Open Access-Monografien in den Sozialwissenschaften setzen. Die Open Services von KU ergänzen wunderbar das wbv-Leistungs-spektrum in Sachen Sichtbarkeit und internationaler Verbreitung von Open Access-Titeln“, sagt Joachim Höper, Mitglied der Geschäftsleitung beim W. Bertelsmann Verlag (wbv), Bielefeld. Der renommierte mittelständische Wissenschafts- und Fachverlag hat bereits viel Erfahrung mit Open-Access Publikationen gesammelt: Seit 2012 verlegt der wbv Open Access-Titel auf dem goldenen und grünen Weg. Veröffentlicht werden größtenteils Monografien, Tagungsbände und empirische Studien aus der Bildungs- und Arbeitsmarktforschung  

Die Kooperation ist Teil eines neuen Services von Knowledge Unlatched. Seit einigen Monaten bieten die Betreiber der Open Access-Plattform neben der Finanzierung von OA-Titeln auch einen Daten- und Marketingservice für Bibliotheken an. An diesem Service beteiligt sich der wbv ab November 2017 mit Titeln in englischer und deutscher Sprache.  

„Transcript macht einen mutigen Schritt, indem es einen gesamten Programmbereich rückwirkend und künftig OA macht“, freut sich Dr. Sven Fund, Geschäftsführer von Knowledge Unlatched. „Der Verlag nimmt damit eine Forderung aus Bibliotheken auf, die wir mit KU Open Services sehr gern unterstützen.“  

www.wbv.de
www.knowledgeunlatched.org