23. Januar 2018
  NEWS

Teams gewinnen mit Datensätzen des Naturkundemuseums Berlin
beim Kultur-Hackathon Coding da Vinci

Bei der diesjährigen Preisverleihung des Kultur-Hackathons „Coding da Vinci“ konnten gleich zwei Teams mit Datensätzen des Museums für Naturkunde Berlin einen der begehrten Preise gewinnen. Das „Haxorpoda Collective“ verwendete Gigapixel-Scans von Insektenkästen und entwickelte u.a. die Anwendung „wOgus“, mit der sich die Kästen farblich sortieren und individuell modifizieren lassen. Damit konnten sie die Kategorie „Funniest Hack“ für sich entscheiden. Das zweite Team experimentierte mit den 3D-Scans von Schlangenskeletten. Ihre VR-Anwendung „Skelex“, mit der die Skelette immersiv und interaktiv erkundet werden können, wurde mit dem Publikumspreis „Everybody‘s Darling“ ausgezeichnet.

https://idw-online.de/de/news685970

 



Goooooogle-Anzeigen