22. Mai 2024
  WEITERE NEWS
Aktuelles aus
L
ibrary
Essentials

In der Ausgabe 3/2024 (Mai-Juni 2024) lesen Sie u.a.:

  • KI verursacht immer mehr Besorgnis bei Kreativen, Arbeit­nehmern – und Hochschulen
  • Audio-Nutzung in Deutschland: Weniger Radio, mehr Podcasts, mehr Streaming – Bibliotheken noch zurückhaltend
  • Neue wissenschaftliche Zeitschriften: Ein internationaler Überblick
  • Künstliche Intelligenz: Wie sie die Arbeits­märkte revolutioniert und wer davon profitiert
  • Übersicht der europäischen institutionellen Verlagslandschaft: Einblicke aus der DIAMAS-Umfrage
  • Google Scholar unter der Lupe: Eine Analyse der Anfälligkeit für Manipulationen
  • Welche Vorteile haben digitale Ausstellungen von wissenschaftlichen Bibliotheken?
  • Generation Z entdeckt die Liebe zum physischen Buch: Lesen ist sexy
u.v.m.
  fachbuchjournal
Ausgabe 6 / 2023

BIOGRAFIEN
Vergessene Frauen werden sichtbar

FOTOGRAFIE
„In Lothars Bücherwelt walten magische Kräfte.“
Glamour Collection, Lothar Schirmer, Katalog einer Sammlung

WISSENSCHAFTSGESCHICHTE
Hingabe an die Sache des Wissens

MUSIK
Klaus Pringsheim aus Tokyo
Ein Wanderer zwischen den Welten

MAKE METAL SMALL AGAIN
20 Jahre Malmzeit

ASTRONOMIE
Sonne, Mond, Sterne

LANDESKUNDE
Vietnam – der aufsteigende Drache

MEDIZIN | FOTOGRAFIE
„Und ja, mein einziger Bezugspunkt
bin ich jetzt selbst“

RECHT
Stiftungsrecht und Steuerrecht I Verfassungsrecht I Medizinrecht I Strafprozessrecht

uvm

Nomos übernimmt „WSI-Mitteilungen“

Nomos erweitert sein umfassendes Zeitschriftenprogramm und übernimmt zum Jahreswechsel die „WSI-Mitteilungen“ der Hans-Böckler-Stiftung“ vom Bund-Verlag. Im Februar erscheint Heft 1 des 71. Jahrgangs.

Die „WSI Mitteilungen – Zeitschrift des Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Instituts der Hans-Böckler- Stiftung“ sind eine wissenschaftliche Fachzeitschrift mit praxisorientierter, politik- und gewerkschaftsnaher Ausrichtung. Sie informieren über neue wissenschaftliche Erkenntnisse im Themenspektrum „Arbeit – Wirtschaft – Soziales“. Die Fachzeitschrift fördert den interdisziplinären Austausch und versteht sich als Wissens- und Argumentationsquelle für Akteure aus Arbeitswelt, Wirtschaft und politischer Praxis.

„Die WSI-Mitteilungen passen wie maßgeschneidert zu unserem Vollspartenprogramm, das auch für die Disziplinen übergreifende Darstellung aktueller Themen bekannt ist“, so der Nomos-Programmleiter Sozial- und Geisteswissenschaften, Dr. Martin Reichinger. „Das Zeitschriftenformat der WSI-Mitteilungen rundet unser Verlagsprogramm dabei gleichsam ab, denn es tritt als starkes Pendant neben die „Schriften der Hans-Böckler- Stiftung“, die seit nahezu 30 Jahren durchgängig bei Nomos erscheinen.“

„Die Hans-Böckler-Stiftung und das WSI freuen sich sehr, dass die WSI Mitteilungen in Zukunft im Nomos Verlag erscheinen werden. Der Nomos Verlag ist einer der großen deutschen Wissenschaftsverlage, der insbesondere die Brücke zwischen Wissenschaft und Praxis zu schlagen sucht. Mit seinen juristischen Schriftenreihen und dem wachsenden Angebot in sozialwissenschaftlichen Zeitschriften fühlen wir uns gut aufgehoben. Die Produktionsweise eines mittelständischen Unternehmens passt zur Philosophie der Stiftung“, ergänzt Prof. Dr. Anke Hassel, Wissenschaftliche Direktorin des WSI in der Hans-Böckler-Stiftung.

Bei Nomos erscheinen reguläre Heftausgaben und Schwerpunkthefte weiterhin im Wechsel. Zusätzlich zur Printausgabe erhalten die Abonnenten einen komfortablen Online-Zugang zur Nomos eLibrary und können dort das gesamte Archiv der Zeitschrift nutzen.

http://www.wsi-mitteilungen.nomos.de/profil/