6. Februar 2023
  WEITERE NEWS
Aktuelles aus
L
ibrary
Essentials

In der Ausgabe 10/01-2022/23 (Jan./Feb. 2023) lesen Sie u.a.:

  • Bibliotheken und die Frage der Interims-Führungskräfte
  • Forderung nach einer standardisierten Kennzeichnung von Preprints
  • Soziale Medien: Ich teile, also weiß ich
  • Die „MINT-Lücke“ in Deutschland
    wird wieder größer
  • Trends 2023: Optimierte Technologien für Klimawandel, Gesundheitskrise etc
  • KI-generierte Texte und Inhalte:
    zwischen Chance und Gefahren
  • Studie: Seit den 1950er-Jahren kaum noch große wissenschaftliche Entdeckungen und Innovationen
  • Digitalisierung am Arbeitsplatz stellt für Beschäftigte oft eine Belastung dar
  • E-Science-Tage 2023
u.v.m.
  fachbuchjournal
Ausgabe 6 / 2022

KUNST | FOTOGRAFIE
Utopie auf Platte

LANDESKUNDE

  • Letzte Geheimnisse des Orients
  • Russland | Putin

PHILOSOPHIE
Ökonomie bei Platon

WISSENSCHAFTSGESCHICHTE
Alexander von Humboldt:
Geographie der Pflanzen

RECHT
Staatsrechtslehrer | Rechtsgeschichte | Verfassungsrecht | Verwaltungsrecht | Insolvenzrecht | Steuerrecht | Umwelt- u. Planungsrecht | Zivilprozessrecht | Bürgerliches Recht | Schuldrecht

VERLAGE
150 Jahre Harrassowitz

BIOGRAFIEN
Frauenspuren

uvm

Nomos übernimmt „WSI-Mitteilungen“

Nomos erweitert sein umfassendes Zeitschriftenprogramm und übernimmt zum Jahreswechsel die „WSI-Mitteilungen“ der Hans-Böckler-Stiftung“ vom Bund-Verlag. Im Februar erscheint Heft 1 des 71. Jahrgangs.

Die „WSI Mitteilungen – Zeitschrift des Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Instituts der Hans-Böckler- Stiftung“ sind eine wissenschaftliche Fachzeitschrift mit praxisorientierter, politik- und gewerkschaftsnaher Ausrichtung. Sie informieren über neue wissenschaftliche Erkenntnisse im Themenspektrum „Arbeit – Wirtschaft – Soziales“. Die Fachzeitschrift fördert den interdisziplinären Austausch und versteht sich als Wissens- und Argumentationsquelle für Akteure aus Arbeitswelt, Wirtschaft und politischer Praxis.

„Die WSI-Mitteilungen passen wie maßgeschneidert zu unserem Vollspartenprogramm, das auch für die Disziplinen übergreifende Darstellung aktueller Themen bekannt ist“, so der Nomos-Programmleiter Sozial- und Geisteswissenschaften, Dr. Martin Reichinger. „Das Zeitschriftenformat der WSI-Mitteilungen rundet unser Verlagsprogramm dabei gleichsam ab, denn es tritt als starkes Pendant neben die „Schriften der Hans-Böckler- Stiftung“, die seit nahezu 30 Jahren durchgängig bei Nomos erscheinen.“

„Die Hans-Böckler-Stiftung und das WSI freuen sich sehr, dass die WSI Mitteilungen in Zukunft im Nomos Verlag erscheinen werden. Der Nomos Verlag ist einer der großen deutschen Wissenschaftsverlage, der insbesondere die Brücke zwischen Wissenschaft und Praxis zu schlagen sucht. Mit seinen juristischen Schriftenreihen und dem wachsenden Angebot in sozialwissenschaftlichen Zeitschriften fühlen wir uns gut aufgehoben. Die Produktionsweise eines mittelständischen Unternehmens passt zur Philosophie der Stiftung“, ergänzt Prof. Dr. Anke Hassel, Wissenschaftliche Direktorin des WSI in der Hans-Böckler-Stiftung.

Bei Nomos erscheinen reguläre Heftausgaben und Schwerpunkthefte weiterhin im Wechsel. Zusätzlich zur Printausgabe erhalten die Abonnenten einen komfortablen Online-Zugang zur Nomos eLibrary und können dort das gesamte Archiv der Zeitschrift nutzen.

http://www.wsi-mitteilungen.nomos.de/profil/